Verhältnisse - Detail

Gipfel: Äussere Schwenzerspitze, 2993 m.ü.M.

Route:

Fredi Hummer

Verhältnisse

19.06.2005
2 Person(en)
ja
Geschafft! 38 Gipfel mit Ski! Das ist die Bilanz des abgelaufenen Tourenwinters, der nicht immer mit guten Bedinungen glänzte. Wir konnten aber viele traumhafte Stunden und Tage in der winterlichen Bergwelt verbringen, wo wir den Tanz im Pulver und Firn so richtig genossen. Jetzt wird es vielleicht doch langsam Zeit, mit Kletterfinken und Hochtourenausrüstung den Sommer zu begrüssen. Zum Saisonschluss fanden wir aber heute noch eine ganz tolle Skitour, die allerdings im ersten Moment gar nicht so aussah. Beim Start, an der 9er-Kehre der Timmelsjoch-Hochalpenstrasse, kamen wir uns zunächst vollkommen deplaziert vor. Da standen wir nun, mit Ski und Skischuhen in der grünen Wiese, umgeben von einigen spärlichen Schneeflecken. Wir starten also zu Fuss, die Ski auf dem Rucksack, überqueren den Fluss und 10 Min. später fellen wir an. Was zunächst unglaublich schien, ist jetzt tatsächlich wahr. Wir finden eine fast durchgehende Schneedecke über schöne nordseitige Hänge und Mulden. Nach gut 1,5 Std. erreichen wir den kleinen Bankerferner. Hier bleibt der Firn noch lange frisch. Über den Gletscher kommen wir zu den Geröllflanken, die vom Gipfel herabziehen. Ab hier geht es zu Fuss weiter. Am besten steuert man rasch den NO-Grat an, steigt über diesen höher bis man aufsteilende Felsen rechts umgeht und klettert durch ein Kaminle (I-II) zum höchsten Punkt. Nach der herrlichen Gipfelrast geniessen wir die Abfahrt mehr als sonst. Ein letzter Tanz im Sommerfirn.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
19.06.2005 um 22:45
310 mal angezeigt
By|Sn|Vy