Verhältnisse - Detail

Gipfel: Gross Düssi, 3256 m.ü.M.

Route:

Christoph Weber

Verhältnisse

03.07.2005
5 Person(en)
ja
Der Ober Hüfifirn ist noch gut eingeschneit und fast gefahrlos zu begehen. Der N-W-Grat ist einfach zu erklettern, günstige Verhältnisse vorausgesetzt. Achtung: Oft loses Gestein ist neben dem Ausrutschen die grösste Gefahr, besonders für Nachsteigende.
Für den Abstieg via Westflanke sind Steigeisen unabdingbar: der Hang ist über 40 Grad steil, ein Sturz könnte kaum aufgehalten werden.
Der Gross Düssi ist ein sehr lohnenswertes Ziel, besonders für etwas Erfahrene, die nun erstmals selbständig eine einfache Hochtour unternehmen möchten. Sobald der nun erneut gefallene Schnee geschmolzen ist, kann dieser Gipfel erneut in Angriff genommen werden.
Der Abstieg vie N-W-Grat dürfte deutlich schwieriger ausfallen als der Aufstieg.
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Wer den Gross Düssi in 2 Tagen bewältigen will, ist in Anbetracht der Höhenmeter gut beraten, zwischen Bristen und Guferen die Fahrdienste des Alpentaxis Fedier in Anspruch zu nehmen (Tel. 041-883.14.80); Fr. 10.- pro Person und Richtung.
Die Gastfreundschaft von Hüttenwart Paul Streif auf der Hüfihütte ist hervorragend. Die Lage der Hüfihütte ist spektakulär, das Ambiente wie in vergangener Zeit: es lohnt sich, den steilen Anmarsch unter die Bergschuhe zu nehmen...
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
06.07.2005 um 20:56
249 mal angezeigt
By|Sn|Vy