Verhältnisse - Detail

Gipfel: Pizzo di Claro (Südgrat-Via Lumino), 2727 m.ü.M.

Route:

Fredi Hummer

Verhältnisse

15.08.2005
4 Person(en)
ja
Der Pizzo di Claro zählt zu einem der vorherrschenden Panoramagipfel des Tessins. Das arschkalte, nasse und trostlose Wetter auf der Alpennordseite kann uns langsam aber sicher gestohlen bleiben. Wir wandern heute, wie schon so oft, unter der Sonne des Südens, unter wolkenlosem Himmel, unter Palmen, Weintrauben und Kastanienbäumen, hinauf in schwindelnde Höhen. Das Tessin bietet so viele fantastische Tourenmöglichkeiten. Der Pizzo di Claro ist nur eine davon. Von Lumino schweben wir mit der Gondel auf 1328 m Seehöhe und nehmen den Weg zur Capanna Brogoldone auf, die wir nach 1,5 Std. Gehzeit erreichen. In herrlicher Lage, hoch über dem Tal, bietet die Hütte 60 Plätze und ist von Juni-Okt. bewirtschaftet. Wir wandern weiter Richtung Norden und erreichen bald den aussichtsreichen Höhenkamm zwischen der Riviera und dem Val Calanca. Bei Punkt 2362 zweigt ein Steiglein nach links zum Lago di Canee ab. Wir gehen noch ein kurzes Stück auf unserem weiss-rot-weiss markierten Weg weiter und entscheiden uns dann, nicht via Normalweg, sondern über den anspruchsvolleren Südgrat aufzusteigen. Die Route ist mit weissen Punkten markiert und verlangt absolute Trittsicherheit in abschüssigem, grasigem und felsdurchsetztem Gelände mit kurzen Kletterstellen (I+). Nur bei trockenen Verhältnissen empfehlenswert. Bei Nässe oder Schnee gefährlich. Nach einer ausgedehnten Gipfelrast steigen wir über den Normalweg zur den urigen Hütten der Alpe di Rossiglion und weiter ins Val Calanca ab.
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
16.08.2005 um 13:55
373 mal angezeigt
By|Sn|Vy