Verhältnisse - Detail

Gipfel: Lämmerenhütte

Route:

Hodel Roger

Verhältnisse

04.09.2005
Teilnehmer Roger, Annelies, Margrit, Raphael, André, Fred und Irène. Von der Engstligenalp zum Chindbettipass mit 1 1/2 bis 2 Std. rechnen. Gut markierter oft begangener Weg. (Wegweiser nur 1,1 Std) Danach Querung Richtung Rote Totz Lücke. Vor der Überquerung des Gletschers etwas markiert, schwache Wegspuren, Überquerung im oberen Teil des Gletschers problemlos ohne Seil und Steigeisen. Ausgeapert. In der Lämmerenhütte wurden wir sehr freundlich bedient. Am Sonntag stiegen wir von der Hütte Richtung Lämmerensee hinunter und fanden den schmalen Pfad ca. 50 Höhenmeter links oberhalb des Sees nach Lämmerenplatten auf wiederum 2500 Höhenmetern. Wir trafen 2 Familien mit kleinen "Knirpsen", die eine sehr gute Kondition bewiesen. Schöner Alpin-Höhenweg bis oberhalb Schwarenbach.
Die gesamte Tour in 2 Tagen geniessen. Mit dem ersten Postauto ab Frutigen 8.07 ist man um 9.15 auf der Engstligenalp.
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Die Hütte ist in einem tadellosen Zustand. Mit Duvets ausgerüstet, einen Seidenschlafsack ist jedoch in jeder Hütte von Vorteil.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
05.09.2005 um 17:48
143 mal angezeigt
By|Sn|Vy