OutdoorNews

Mach mit bei der Gipfelbuch Challenge 2016!

Einige der höchsten 10 Schweizer Gipfel habt ihr bereits bestiegen! Bist auch du bereit für die Challenge?

30.07.2016, Outdoor-Story

Mehr Infos ...

Gipfelbuch Challenge 2016

Die 10 höchsten Gipfel in Deutschland, Österreich und der Schweiz! Die Gipfelbuch Sommer Challenge 2016, das sind 30 Gipfel in 3 Ländern. Wie fleissig bist du beim Gipfel sammeln? Du hast einen der Höchsten bestiegen? In der Schweiz, Österreich oder Deutschland?

Mache einen Verhältniseintrag auf Gipfelbuch.ch und sei mit am Seil! 

Schreibe den Vermerk „Gipfelbuch Challenge 2016“ ins Feld Besonderes/Persönliches. Sammle diesen Sommer deine Tourenerinnerungen und gewinne die Challenge!

28.07.2016, Outdoor-Story

Mehr Infos ...

TRAILRUNNING BEGEISTERUNG AM GLOCKNER

Die zweite Auflage des GROSSGLOCKNER ULTRA-TRAIL® powered by DYNAFIT mit Start und Ziel in Kaprun in Österreich war ein voller Erfolg. Insgesamt stellten sich 727 Teilnehmer aus 31 Nationen in vier unterschiedlichen Rennformaten der Alpine Running Herausforderung: Das Rennen mit alpiner Strecke am höchsten Berg Österreichs gilt als einer der anspruchsvollsten Trail-Wettbewerbe der Ostalpen. Wie bei der Premiere 2015 gab es in der „Königsklasse“, dem GROSSGLOCKNER ULTRA-TRAIL®, zwei Sieger. Florian Grasel und Gerald Fister absolvierten die 110 Kilometer mit 6.500 Höhenmetern mit einem Streckenrekord in 15:13,36 Stunden und liefen gemeinsam ins Ziel. Bei den Damen feierte Kristin Berglund einen Start-Ziel-Sieg. Der DYNAFIT Athlet Markus Stock konnte sich den Sieg über die 50 Kilometer/ 2.000 Höhenmeter Distanz holen. Johanna Erhart vom Team DYNAFIT ist auf der 30 Kilometer Strecke mit 1.000 Höhenmetern als erste Dame ins Ziel gelaufen.

25.07.2016, Veranstaltungsbericht

Mehr Infos ...

Trad Kletterrucksäcke von ORTOVOX

Das neue SAR 1 von Recco ist ein Hubschrauber basierter Detektor mit dem riesige Gebiete nach verunglückten Personen innerhalb kürzester Zeit abgesucht werden können. Voraussetzung für die Sichtbarkeit ist ein kleiner Reflektor, den wir in unsere Kletterrucksäcke der TRAD-Linie integrieren. Damit ermöglichen wir schnelle Auffindbarkeit und höchstmöglichen Schutz, egal zu welcher Jahreszeit. Bereits jetzt ist das SAR 1 System in vielen Gebieten im Einsatz.

25.07.2016, Produkte-Info

Mehr Infos ...

Erste Millet Rise Up Academy Millet lädt Endverbraucher nach Grindelwald ein

Vom 29.-30. Juli 2016 findet in Grindelwald die „1. Millet Rise Up Academy“ statt, die einer limitierten Anzahl von 50 Endkonsumenten die exklusive Möglichkeit bieten wird, den Spirit der Bergsportmarke Millet in unmittelbarer Nähe von Eiger, Mönch und Jungfrau live zu erleben.

06.07.2016, Veranstaltungsbericht

Mehr Infos ...

Bodensturz nach Felsausbruch

Eine Kletterin im Vorstieg in der ersten Seillänge der Normalroute an der Bubikopf-Südwand hat den ersten Normalhaken beim Einstieg gottseidank als Zwischensicherung eingehängt. Zum Einhängen des zweiten Bohrhakens hielt sie sich links an einer rund 100x50x50 cm grossen Felsplatte, welche sich dabei unerwartet löste. Dadurch stürzte die Kletterin bis zum Boden. Die ausgebrochene Felsplatte fiel unglücklich auf ihren rechten Fuss und schoss dann weiter in die Tiefe. Leider wurde der Fuss erheblich verletzt. Durch das in den ersten Haken eingehängte Seil wurde die Betroffene immerhin noch vom weiteren Runterkollern abgehalten. Die Rettung klappte dank dem guten Einsatz des Seilpartners, einer Gruppe fremder Kletterer, der Ambulanz und der Rega einwandfrei.

16.06.2016, Sicherheitsmeldungen

Mehr Infos ...

 

Ponte Brolla: Klettern wieder möglich

Am Karfreitag hat ein Waldabschnitt oberhalb von Ponte Brolla gebrannt (siehe Sicherheitsmeldung vom 3.5.2016). Dies führte zu einer erhöhten Steinschlaggefahr.

08.06.2016, Sicherheitsmeldungen

Mehr Infos ...

Nicht korrekt angezogener Klettergurt öffnet sich

Nach dem Durchklettern einer Mehrseillängenroute wurde über eine Abseilpiste abgeseilt. Während diesem Vorgang öffnete sich plötzlich mit einem Reissverschluss ähnlichen Geräusch der Klettergurt eines Teilnehmers. Er geriet in Schieflage und stürzte unsanft auf den Boden. Glücklicherweise geschah dies wenige Meter oberhalb einer begrasten grossen Plattform und der Betroffene kam mit dem Schrecken und ein paar blauen Flecken davon. Wäre diese Person im Aufstieg gestürzt oder hätte sich der Gurt an einer exponierteren Stelle beim Abseilen gelöst, hätte dies zu einem Totalabsturz geführt. Ursache: der Teilnehmer hatte den Verschluss seines Gurtes nicht zurückgefädelt.

28.05.2016, Sicherheitsmeldungen

Mehr Infos ...

Falsches Einbinden des Seils in den Klettergürtel

Kürzlich hatten wir beim Kinderklettern einen Beinahe-Unfall, dessen Aufklärung uns einige Kopfzerbrechen bereitet hat: Ein Junge kletterte bis zum Umlenker (8m) und wurde anschließend abgelassen. Etwa 1,5 m über dem Boden löste sich das Seil auf der Seite des Jungen. Am Seilende verblieb ein normal zurückgesteckter Achterknoten. Am Gurt des Jungen konnten keinerlei Beschädigungen gefunden werden. Nach einigem Experimentieren halten wir folgenden Fehler beim Einbinden für wahrscheinlich: Das Seilende mit Achterknoten wurde durch Bauch- und Beinschlaufe nach unten gesteckt und dann unter Einklemmen der Abseilschlaufe fälschlicherweise wieder durch die Bein- und Bauchschlaufe nach oben gesteckt. Nach leichtem Festziehen (Bild 1) kann der Fehler beim Partner-Check übersehen werden da dabei häufig nur der Knoten überprüft wird. Je nach Seildicke, Größe der Anseilschlaufen und Lage der klemmenden Abseilschlaufe ist diese Konstruktion durchaus belastbar. Mit dem beim Unfall beteiligten Gurt ist es uns gelungen eine 55 kg schwere Person an einem 10mm Seil auf diese Weise tragfähig zu befestigen (Bild 2).

26.05.2016, Sicherheitsmeldungen

Mehr Infos ...

 

Felsausbruch im Klettergebiet Orvin (Berner Jura)

Im Klettergebiet Orvin, Sektor «No Limits» hat sich an der Route "Nid schwitze i de Ritze“ ein massiver Felsausbruch ereignet. Leider wurden dadurch 2 Kletterer verletzt.

13.05.2016, Sicherheitsmeldungen

Mehr Infos ...

 

Hakenbrüche wegen Korrosion

Vor allem in Klettergebieten in Meeresnähe kommt es immer wieder zu einem unerwarteten Brechen von Bohrhaken auch unter geringfügiger Belastung. Dies betrifft auch Haken, die erst vor wenigen Monaten oder Jahren installiert worden sind.

13.05.2016, Sicherheitsmeldungen

Mehr Infos ...

 

Klettergebiet in Ponte Brolla (Ti): Steinschlaggefahr nach Waldbrand

Am Karfreitag, den 25.3.2016 hat sich am Rovine del Castelliere in Ponte Brolla ein Waldbrand ereignet, welcher alle sehr beliebten Klettersektoren an diesem Berg betrifft. Ausgelöst wurde er durch eine Person, welche nach dem Verrichten der Notdurft ihr Toilettenpapier angezündet hat. Das Feuer brachte auch diverse Kletterer in Bedrängnis, welchen kurzzeitig der Fluchtweg abgeschnitten war. Diese konnten sich zum Glück selber in Sicherheit bringen. Die Folge war aber dennoch ein mehrtägiger Löscheinsatz mit Helikoptern, der Feuerwehr und der Alpinen Rettung Schweiz.

03.05.2016, Sicherheitsmeldungen

Mehr Infos ...

 
 

Outdoornews

Hier publizieren Bergsport-Organisationen und Werbepartner Neuigkeiten aus der Outdoorwelt. Die inhaltliche Verantwortung liegt bei den Autorinnen und Autoren.

Sicherheitsmeldungen

Meldungen von der Fachgruppe Sicherheit im Bergsport. Weitere Infos sind zu finden unter:
www.alpinesicherheit.ch.
 
In Zusammenarbeit mit der Beratungsstelle für Unfallverhütung bfu und dem Schweizer Alpen Club SAC
 
bfu – Beratungsstelle für Unfallverhütung SAC -Schweizer Alpen Club