TourenFührer - Gipfel

Filidor Verlag

Gipfel: Klettergebiet Rätikon, 2428 m.ü.M.

Klettergebiet Rätikon
2428 m.ü.M.
CH - Graubünden
778294 | 212179 (Schweiz)
47:2:11:N | 9:47:5:E
Zu bekannt ist das Rätikon, um es hier genauer vorstellen zu müssen. Von 1988 bis 1993 schrieb der Vorarlberger Beat Kammerlander mit den Extremrouten «New Age», «Unendliche Geschichte» und «Silbergeier» Klettergeschichte. 2008 befreite das tschechische Nachwuchstalent Adam Ondra das letzte grosse Projekt Kammerlanders: «WoGü» ist dem tödlich verunglückten Spitzenkletterer Wolfgang Güllich gewidmet und mit Schwierigkeiten bis 8c der anspruchsvollste Anstieg im Rätikon. Der «Silbergeier» gehört – sowohl klettertechnisch, als auch psychisch – noch heute zu den Testpieces im Alpenraum. 2011 wiederholte Nina Caprez diese Route als erste Frau. Einstieg auf 1970m-2320m.
St. Antönien, Meierhof (Fahrtdauer: ÖV-Ausgangspunkt erfassen)
ÖV-Zeiten von www.arrlee.ch
PRINT- ODER ONLINE-PUBLIKATIONEN ZU DIESEM GIPFEL (AUSWAHL)
Filidor extrem OST (2013)
 
WETTER-AUSBLICK
Wettervorhersage für Klettergebiet Rätikon (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-AUSBLICK
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
Es wurden keine Fotos hochgeladen.
Nr. 3 vom 13.07.2016
Versionen vergleichen
15137 mal angezeigt
robik, Filidor Verlag

Routen

Route     Art Schwierigkeit Höhenmeter
Auenland 7a+ (6c+ obli)    Klettertour 7a+ 400m
Galadriel 6c+ (6c obli)    Klettertour