Verhältnisse - Detail

Gipfel: Piz Fliana, 3281 m.ü.M.

Route: ab Guarda ins Val Tuoi und über ostseitigen Gletscher zum Piz

Scubinez

Verhältnisse

09.02.2019
3 Person(en)
Wenige (5-20 Personen)
ja
Ausgezeichnet
Sehr gute Verhältnisse mit viel Schnee aber gut gesetzt. Bis Plan Rai etwas abgeblasen, danach in den steilen Nordseitigen Hängen war schweissforderndes spuren bis ganz zum Skidepot angesagt. Steilstufen zum Teil mit wenig Triebschneeauflage. Im letzten Steilstück, trotz guter Pulverauflage, mit Harscheisen zum Sattel vom Skidepot (wohl um die 40° oder mehr auf den letzten Meter) rechts auf den Grat gequert, da am Sattel sich eine grosse Wächte aufgebaut hatte. Letzten 10-15 Meter zu Fuss auf Sattel, dann zum Skidepot. Viel Schnee im Grat aber bei guten Berggänger toll zu gehen (Pickel und Steigeisen nötig). Ost- und Nordseitige Abfahrten zurück zur Tuoihütte der Hammer. Im Bereich Hütte ganz leichter Deckel.
Ganze Route
Pulverschnee
Gemäss Lawinenbulletin
Nach Niederschlägen neu beurteilen
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Piz Fliana (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Wunderbare Tour. Sind ab Tuoihütte auf R472 zuerst westseitig, dann auf 2700m ins nordseitige Couloir eingebogen. Die Nord- und Ost-Couloir/Hänge sind aber recht steil und erfordern sicheres Gehen sowie gute Verhältnisse. Der Aufstieg zum Sattel (3100m) ist sicher der heikelste. Musste alles spuren in der steilen Flanke obwohl der Schnee sich gesetzt hatte rutschte man. Der Aufstieg ab Skidepot ein Genuss, Felsgrat wunderschön verschneit. 2 kurze Kletterstellen erfordern bei den Schneeverhältnissen volle Aufmerksamkeit - sonst eine geniale hochalpine Skihochtour!!
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
12.02.2019 um 09:39
752 mal angezeigt