Verhältnisse - Detail

Gipfel: Bullerschkopf, 1761 m.ü.M.

Route: Von Egg-Schetteregg über Untere Falz- u. Isewartalpe

Snow*Wolf

Verhältnisse

16.02.2019
1 Person(en)
ja
Ausgezeichnet
Der Bullerschkopf ist der kleine Bruder der Winterstaude. Wie sie, ist auch er, eine exzellente Nordtour. Beide Gipfel sind Wälder Klassiker auf Ski. Los geht's in Schetteregg, bei den Liftparkplätzen, erst flach, dann sogar etwas an Höhe verlierend zur Unteren Falzalpe. Nun zieht die Spur links weg, zur Isewartalpe hinauf. Steil geht es dann durch den Wald auf den Nordostgrat und über ihn auf den Gipfel des Bullerschkopfes. Der mächtige Nordhang ist hochgradig lawinengefährlich und heute das Highlight der Tour. Nach einigen niederschlagsfreien Tagen und bei gut gesetzter Schneedecke, darf man direkt vom Gipfel einfahren. Erst zieht man noch eine Schleife und dann geht es steil und in einem Zug hinab, bis einem die flachen Böden der Falzalpe wieder einbremsen. Leicht gepresster und im unteren Teil lockerer Pulverschnee machen den Abfahrtsgenuss perfekt.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
16.02.2019 um 21:04
471 mal angezeigt