Verhältnisse - Detail

Gipfel: Monte Leone, 3553 m.ü.M.

Route: Simplon Hospiz - Breithornpass - Südgrat

Alpenexplorer

Verhältnisse

27.02.2019
2 Person(en)
Wenige (5-20 Personen)
ja
Ausgezeichnet
Es liegt noch genug Schnee in diesen Höhen. Wenn man früh genug vom Simplon Hospiz losgeht, marschiert man zunächst im vereisten Schnee, der spätestens nach Einstieg zum Homattugletscher zur harten Kruste wird, da durch den Wind der letzten Tage hart gepeitscht.
Wir haben die ganze Tour bis zum Skidepot unterhalb dem Gipfel mit Harscheisen absolviert, was ich bei den vorherrschenden Verhältnissen empfehlen würde. Wir trafen auf italienische Tourengänger, die keine Harscheisen trugen und deswegen die Tour vor dem Breithornpass abbrechen mussten.
Obere Hälfte
Bruchharsch
Untere Hälfte
Sulzschnee
Eher heikler als Bulletin
Die oben angegebenen Schneeverhältnisse beziehen sich auf die Abfahrtszeit.
Schneequalität beim Aufstieg: unten vereister Schnee, auf dem gletscher Eiskruste, nach dem Breithornpass Eiskruste, vor dem Zustieg zum Gipfeldepot Sulzschnee.
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Monte Leone (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Die Lawinengefahr besteht definitiv bei der Überquerung des Alpjergletschers. Die exponierten steilen Südhänge (gleich links von der Spur bei Marschrichtung Monte Leone) werden ab ca. 12 Uhr nass und schwer. Wir haben gesehen, wie Schneemengen runterkamen und knapp vor der Spur halt halt machten. Kein angenehmes Gefühl an diesen Stellen zu laufen :-(
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
27.02.2019 um 20:54
1826 mal angezeigt