Verhältnisse - Detail

Gipfel: Zinggen, 2336 m.ü.M.

Route: Brunni Seewligrat Zinggen

8 Samadhi

Verhältnisse

03.03.2019
2 Person(en)
Sehr wenige (max. 5 Personen)
ja
Ausgezeichnet
Strasse ab Brücke Ausgangs Dorf Unterschächen noch nicht geräumt. Am Morgen hart, weil's hier am Freitag wohl reingeregnet hat. Richtung Brunni dann nach und nach etwas Pulver. Ab Brunni durch's Griesstal bis zum Sprossengrätli zunehmdend 20-30cm locker/griesiger Pulver. Querung vom Sprossengrätli zum Zinggen nicht ganz easy, da ghörig gääch und stellenweise hartgefroren oder abrutschende Oberfläche – ging aber gerade noch ohne Harscheisen.
Spätestens auf dem Zinggen kam der W-Wind richtig rein, entsprechend kurzes Umrüsten auf Abfahrt. Grosse Wächte und die ersten Meter richtig steil. Im Firnband satt gesetzter Pulver und entsprechend super Abfahrt. Enges Couloir vom Griesseggen runter auf Pfaffen noch gut gefüllt aber schon etwas abgerutscht. Pfaffen bis Brunni noch super Pulver, bis Unterschächen dann schon nass und bremsend.
Obere Hälfte
Pulverschnee
Untere Hälfte
Sulzschnee
Gemäss Lawinenbulletin
Wird mit dem wechselhaften W-Wind Wetter wieder ändern.
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Zinggen (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Für einmal sogar im März noch super Pow-Verhältnisse. Die Tour ist spätestens ab dem Sprossengrätli sehr steil und erfordert sehr sichere Verhältnisse.
Auch weiss man eigentlich erst wenn man schon fast drin steht, ob das versteckte Couli fahrbar ist. Wir hatten im Aufstieg über die Flösch im richtigen Moment rübergeschaut und gesehen, wie zwei andere Tourenfahrer wie aus dem "Nichts" aus der Griesseggen-Felswand aufgetaucht sind – das war das Klarzeichen für die Überschreitung.
Danke an dieser Stelle für das Zeichen und die Spurarbeit.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
05.03.2019 um 08:33
661 mal angezeigt