Verhältnisse - Detail

Gipfel: Piz Traunter Ovas, 3152 m.ü.M.

Route: Alp Güglia - Fuorcla Margun - Fuorcla Traunter Ovas

Hans Peter Capon

Verhältnisse

12.03.2019
2 Person(en)
Sehr wenige (max. 5 Personen)
ja
Ausgezeichnet
Start Parkplatz Alp Güglia 6.45 Uhr, minus 8 Grad, sehr starker Wind aus Nord und Ost. Ganzes Gebiet ohne Spuren, gut 20 cm Neuschnee, bis Höhe 2800 alles im Schatten und bitter kalt. In der Sonne dann schön angenehm bis Fuorcla Margun. Jetzt längere Traverse mit Felle zur Fuorcla Traunter Ovas. Harscheisen montiert und die anfangs sehr steile Westflanke hoch bis Gipfel. Wunderbare Aussicht in alle Richtungen. Abfahrt mit Pulverschnee bis Fuorcla Traunter Ovas und Traverse bis unter Fuorcla Margun. Wenn man etwas höher steigt und die Flanke Piz Surgonda so hoch wie möglich abfährt muss man nur ein kurzes Stück hochsteigen ohne Felle. Abfahrt zur Alp Güglia ein Traum, perfekter Pulverschnee und fast keine Spuren.
Ganze Route
Pulverschnee
Gemäss Lawinenbulletin
mit Wetterwechsel neu beurteilen, Westflanke Traunter Ovas steil.
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Piz Traunter Ovas (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Dank dem gut 20 cm Neuschnee perfekte Tour. Der Piz Traunter Ovas wird selten bestiegen, zu unrecht. Die Nordflanke des oft besuchten Piz Surgonda ist spektakulär, siehe Bild. Sehr schöne Abfahrt ab Fuorcla Margun. Corn Suvretta und Corn Chamuotsch wurden auch besucht. Alle Gipfel empfehlenswert.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
13.03.2019 um 09:41
827 mal angezeigt