Verhältnisse - Detail

Gipfel: Gross Spannort, 3198 m.ü.M.

Route: Normalroute aus dem Meiental

www.cornelsuter.ch

Verhältnisse

20.04.2019
1 Person(en)
Wenige (5-20 Personen)
ja
Ausgezeichnet
Start der Tour im Meiental beim Gorezmettlenwald um 5Uhr.
Früh starten bei diesen zu heissen Temperaturen….

Es sind zurzeit beste ideale Frühlings Skitouren Verhältnisse im Gebiet um die Spannörter.
Heute ab dem Chüefadpass praktisch dauerwind, ausser bei sehr Wind geschützten stellen kein Wind, wie etwa beim Skidepot.

Dank einer klaren Nacht konnte der Schnee gut abstrahlen, hart und tragende Schneedecke.
Im Tal der Chlialp diverse alte Lawinen, beim Altboden 1674m ist eine grosse alte Lawine, wohl hinunter gedonnert von der Rotchälen, diese Lawine umgeht man dabei in einen Bogen bis zum Bach.
Der weitere Aufstieg wählte ich via Rotgand, griffiger harter Schnee, zügig und effizientes Aufsteigen keine nennenswerte Vorkommnisse bis zum Chüefadpass 2912m, einfach nur perfekter harter tragender griffiger Schnee. Ab hier wie oben bereits erwähnt sehr zügiger Wind, kalt.
Um wenig an Höhe zu verlieren machte ich die traverse zum Spannortjoch möglichst nahe an den Nördlichen Felsen des Chli Spannort, diese Variante war bereits gespurt und sehr gut angelegt.
Bei diesem Teil war es sehr kalt, mein Thermometer am Stock hat minus 5Grad angezeigt, umso näher ich dem Spannortjoch kam umso stärker wurde der Wind, wie ein Düsen Effekt beim Joch…..
Ankunft beim Skidepot um ca 8:25 Uhr. Ab hier braucht es Steigeisen, Pickel, Helm.
Um diese Zeit war hier der Schnee immer noch hart und tragend. Die gespurte Routenwahl führt zuerst einige Meter gerade hinauf, wechselt anschliessend nach rechts (Osten) zu den Felsen und zum Schneegrat auch hier tragend. Die kurze Klettereinlage bei den Felsen bei der Schlüsselstelle alles trocken, danach ein paar Meter wenig Schnee, anschl gute Verhältnisse bis zum Gipfel.
Auch hier sehr windig, nur kurzer Aufenthalt.
Abstieg ohne nennenswerte Vorkommnisse.
Die Traversierung zurück zum Chüefadpass nahe an den Felsen des Chli Spannort.
Im Anschluss noch hinauf zum Wintertürmli, auch hier gute Verhältnisse, Pickel und Steigeisen.
Absteigen zum Skidepot hinüber queren zum Chüefadpass und Abfahrt auf der Route 575 auf dem Chüefadfirn. Einfahrt um 11:45uhr war perfekt, ein Traum, bester Teppich, Sulzschnee vom feinsten und das bis hinunter zur Wyssgand.
Ganze Route
Sulzschnee
Bleibt so bis zum Wetter wechsel.
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Gross Spannort (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Wie werden GPS-TRacks dargestellt?
Der Chli Spannort Hauptgipfel 3140m wurde heute auch bestiegen via Nordcouloir.

Nach der Tour Einkehr bei der Bäsäbeiz zur Christine und co

Es kann sein dass die Polizei bei Goretzmettlen wieder vermehrt Parkbussen verteilt, so wie heute.....
Zu diesem Eintrag wurden 2 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
20.04.2019 um 17:19
1594 mal angezeigt