Verhältnisse - Detail

Gipfel: Märe, 2087 m.ü.M.

Route: Aus dem Hengstschlund über die E-Flanke

Franz Christen

Verhältnisse

13.05.2019
3 Person(en)
ja
Gut
Wetter: aufgrund der starken Bise waren die vorderen Gipfel im Gurnigelgebiet(Chrummfadenflue, Gantrisch, Bürglen und Ochsen) allesammt in Wolken verhüllt. Nur an der Märe schien zeitweise die Sonne und wegen dem Aufstiegsverlauf aus dem Hengstschlund, waren wir mehrheitlich windgeschützt. Am Gipfel jedoch trübte es rasch ein und der hohe Nebel blieb leider auch während der Abfahrt.

Schnee: ab Seeberg immer noch sehr gute Tourenverhältnisse(und dies mitte Mai!), gut gesetzter Altschnee mit leichter Pulverauflage welche jedoch aufgrund der Erwärmung rasch schwerer wurde. Insgesammt aber sehr gut fahrbar.
Ganze Route
Sulzschnee
Gemäss Lawinenbulletin
Dürfte noch gut eine Woche machbar/lohnend bleiben
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Märe (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Da einer noch unbändigen Drang verspürte am Abend noch Arbeiten zu gehen, wählten wir ein nicht allzu fernes Ziel. Bei der Hengstkurve mit Blick in den Hengstschlund sahs aber mit dem Schnee düster aus. Es sollte sich aber lohnen. Wir fuhren bis zum Fahrverbot ca.1360m. Kurzes Skitragen dem Strässchen entlang bis ca.1450m(vor Alp Seeberg). Danach eine tolle Sache!
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
13.05.2019 um 22:24
1257 mal angezeigt