Verhältnisse - Detail

Gipfel: Monte Prosa, 2737 m.ü.M.

Route: Gotthardpass - Bassa della Prosa - Monte Prosa

Franz Christen

Verhältnisse

01.06.2019
1 Person(en)
Wenige (5-20 Personen)
ja
Ausgezeichnet
Wetter: Sehr angenehme Temperaturen und während der ganzen Tour nur schwachwindig oder windstill.

Schnee: allerbeste Frühlings-/Vorsommer-Tourenverhältnisse. Im Aufstieg hart und gut griffig aber nicht eisig. Harscheisen im Schlussaufstieg unterhalb Bassa della Prosa bis zum Ostgipfel 2723m angenehm. Fussaufstieg teilweise aufgrund des vielen Schnees tief und etwas mühsam.
Wegen der sehr guten Verhältnisse im Gebiet, habe ich die Fortsetzung über Pizzo Fortünéi gemacht.
Auch hier top. In den Abfahrten Traumhafte Sulzverhältnisse(nur ganz leicht angesulzt - wie durch Butter).
Ganze Route
Sulzschnee
Gemäss Lawinenbulletin
Kann noch lange gemacht werden, sofern auch das Wetter mitmacht. Schnee liegt überdurchschnittlich viel. Dies hat leider auch Einfluss auf die Erreichbarkeit des Gotthardpass. Zur Zeit wird die Urnerseite nur von 06.00 bis 13.00Uhr freigegeben. Tessinerseite 24 Stunden offen. Tägliche Aktualisierung unter alpen-paesse.ch
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Monte Prosa (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Wunderbare relativ wenigbegangene Rundtour möglich, während bei der klassischen Runde(Gotthardpass - Pizzo Lucendro - Fibbia) eine richtige Völkerwanderung vonstatten geht(mindestens an solchen Tagen). Super Abfahrtshänge. Am Schluss habe ich mich dann entschieden, statt die lange Querung zurück zum Pass, direkt hinunter zur Passstrasse und anschliessend Fussmarsch zum Auto.

Wenn man die ganze Rundtour macht, ergeben sich total 900Hm.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
01.06.2019 um 22:57
501 mal angezeigt