Verhältnisse - Detail

Gipfel: Aletschgebiet, 3962 m.ü.M.

Route: Aletschgebiet

Gerhard19

Verhältnisse

02.06.2019
1 Person(en)
ja
Ausgezeichnet
Mit 1,5h Verspätung (Autoverladung) Ankunft auf der Fafleralp. Von der Fafleralp 20min Ski tragen, dann auf noch gut tragender Unterlage zur Hollandiahütte. Der Winterraum (16 Plätze)der Hollandia war mit einer franz. Gruppe mit 14 Personen und noch 4 weiteren Tourengängern mehr als voll.
Am nächsten Morgen ging's zur Äbeni Flue. Die geplante Abfahrt ins Gletscherjoch habe ich fallen lassen. Es war im oberen Teil vereist, teilweise mit nur einer dünnen Schneedecke.
Oben mit Bruchharsch, ab dem Gletscherbruch mit super Firn bis zum Konkordiaplatz. Schweißtreibender Aufstieg zur Lötschenlücke, kurze kühlende Abfahrt und dann wieder noch etwas Schweiß im Hüttenaufstieg.

Am 01.06 um 6:00 zum Anstieg vom Grossen Wannenhorn runter. Aufstieg in guter Spur zum Gipfel. Nach kurzer Fotorast im Traumfirn zurück.

02.06.19
Aufstieg zum Agassizhorn bis zur Randkluft. Mit Steigeisen zum Gipfel. Schöne Aussicht zum Schreckhorn und zum Lauteraarhorn (die will ich auch noch...). Impossanter Blick zum Hugisattel und zum Finsteraarhorn.
Im meist noch harten Firn zum Fieschergletscher. Kurzer Aufstieg zur Lücke mit schöner Abfahrt zum Konkordiaplatz. Laaaaanger Weg zurück zur Löschenlücke.
Die ersten zwei Drittel waren schön zu fahren. Im letzen Drittel sehr weich, unten mit Bremsschnee. Schee war's trotzdem.
Geht noch eine Weile. Schneedecke bekommt Risse.
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Sehr gute Bewartung auf der FAH-Hütte
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
03.06.2019 um 20:02
1495 mal angezeigt