Verhältnisse - Detail

Gipfel: Grubenkarspitze, 2663 m.ü.M.

Route: Von Scharnitz

GWI

Verhältnisse

14.06.2019
2 Person(en)
ja
Ausgezeichnet
Mit dem Fahrrad geht es bis ins Rossloch. Wer gut Fahrrad fährt oder ein eBike mit breiten Reifen hat kann direkt bis zum ersten Schneefeld radln. Dann auf dem Sommerweg entweder tragend oder unter Ausnutzung der Schneefelder mit Ski bis über die Steilstufe. Hier sind wir nach rechts aufgestiegen um dann in weitem Bogen über kupiertes Gelände die Grubenkarspitze anzusteuern. Geht auch direkter nach oben wobei dann noch eine Tragepassage dabei ist. Den Gipfel haben wir in Fallinie und mit einer links, rechts Schleife erreicht. Am Grat wartet noch einmal leichte Kletterei (1 ggf. 1 Stelle 2). Gemäß Beschreibung kann man auch zum Punkt 2507 aufsteigen und dann den Gipfel nach links angehen. In der Abfahrt bester Sommerschnee, wobei im letzten Abfahrtsstück aus der Schneepfanne schon viele Steine eingelagert waren. Ggf. besser in etwa der Aufstiegslinie folgen. Da muss man halt ein bisschen mehr tragen.
Ganze Route
Nasschnee
Mit ein bisschen tragen reicht der Schnee oberhalb der Steilstufe für Unentwegte aber bestimmt noch für 1 bis 2 Wochen. Ebenfalls gemacht wurde die Dreizinkenspitze.
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Grubenkarspitze (Quelle: meteomedia.de)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
16.06.2019 um 08:22
424 mal angezeigt