Verhältnisse - Detail

Gipfel: Hohbärghorn/Hohberghorn, 4219 m.ü.M.

Route: NNE-Wand von der Bordierhütte aus

Elod Mark

Verhältnisse (Kurzeintrag via Mobile)

16.06.2019
Sehr wenige (max. 5 Personen)
Ausgezeichnet
Der Weg von Gasenried aus bis zum Gletscher trocken, der Gletscher unterhalb der Huette bietet sehr viel Schnee, allerdings sehr feucht...der Weg ist markiert, (Seil empfohlen).

Oberhalb die Huette ist der Gletscher super eingeschneit, kaum Spalten sind zum sehen. Der Zustieg zum oberste Plateau ab der Riedgletscher-Plateau eher links haltend vom riesige Seracs, allerdings Abfahrt ab der Wand direkt mittig (zwischen die Seracs) ist auch gut fahrbar (einige Spalten sind offen).

Der nord-ost Wand der Hohberghorn insgesamt toll eingeschneit, Bergschrund wenig offen, problemlos passierbar. Unterste haelfte der Wand guter Trittschnee, die letzte 100-150m 10cm Schnee, unterhalb fester Eis (mit Eisschrauben gut zum sichern). Nach unsere Erfahrung eher der Mittellinie nach rechts orientierend zu waehlen ist.
Obere Hälfte
Firn/Hartschnee
Untere Hälfte
Nasschnee
Wunderschoen
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Hohbärghorn (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
17.06.2019 um 19:11
1948 mal angezeigt