Verhältnisse - Detail

Gipfel: Oberschta - Wyssa. Eine Suonenwanderung, 1478 m.ü.M.

Route: Birgisch - Oberbirgisch - Pkt. 1269 - Oberschta - Üssers Senntum - Pkt.1423 M. - Wyssa - Zienhischinu - Mund

mazeno

Verhältnisse

12.07.2019
1 Person(en)
ja
Ausgezeichnet
Sehr gut alles trocken.
Wie üblich zu Saisonbeginn: wer Freude an Brennesseln hat, geht mit kurzen Hosen, wer keine Freude daran hat, geht mit langen Hosen.
Bei Nässe ist die Wyssa sehr heikel.
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Kontraste die reizen: Die Oberschta als gutmütige Suone, die Wyssa als anspruchsvolle und hochinteressante Suone. In den Felswände, bei den Lücken zwischen den Stollen, kann man links und rechts schauen und man entdeckt die Resten des ursprünglichen Verlauf.Da staunt man und wird ehrfürchtig.
Ein Lob der Stiftung die zur Wyssa schaut, sie haben die Teile die mit den Jahren morsch geworden sind, nach alter Methode wiederhergestellt. Kein Disneyland, sondern respektvoller Nachbau nach alter Kunst. Also "Ehre Wem Ehre gebührt".
Der neue Wasserhammer hat scheinbar das "Gluggsi", Nach einiger Umdrehungen bleibt er still, so überläuft ein schöner Rinnsal den Chänil und fliesst die Wand hinunter. Habe ein wenig zugeschaut: man muss nur einer der Schaufeln mi der Hand ein kleines Stoss geben und das Rad dreht sich und das Wasser wieder voll fliesst... und nach einigen Umdrehungen stoppt das Rad wieder und so weiter... Ich habe es tel. gemeldet.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
13.07.2019 um 10:08
362 mal angezeigt