Verhältnisse - Detail

Gipfel: Geisterspitze, 3467 m.ü.M.

Route: Ab Stilfser Joch

Schneeracer

Verhältnisse

01.08.2019
1 Person(en)
ja
Gut
Start der Tour am 7.45 Uhr beim Stilfser Joch , das Wetter schön aber sehr kalt für den Hochsommer, schon nach wenigen Minuten konnten die Ski montiert werden, dann aber 3-4 mal tragen bis zum Ortlerhaus, dann Schnee bis Gipfelhang, leider kamen bald mit dem kalten Nordwind Nebelschwaden von Süden her, nach kurzen Abstecher entlang des Grates nach Süden zur Punta del Cristallo, gings nach der Abfahrt noch zur Punta del Naso (Naglerspitze), dort war der Schlussaufstieg auch aper, nach dem Ortlerhaus ist man schon sehr nahe beim nächsten Gipfelziel dem Monte Scorluzzo ,
beim Absteig ist auch noch in wenigen Minuten der Kleine Scurluzzo erreicht.
Ganze Route
Sulzschnee
Auch das Skigebiet vom Stilfser Joch leidet unter den zu warmen Temperaturen.
Ein Besuch von der Region ist sehr lohnent, mit wenig aufwand können doch einige 3000 er besucht werden, der Blick zum Ortler ist Atemberaubend, am Pass soll der höchste Rummelplatz von Europa sein, rechts von der Passhöhe ist die Dreisprachenspitze mit Berggasthof, ein Besuch dort ist immer sehr toll.

GPS Daten der Rundtour 1030 Höhenmeter Auf/Abstieg mit einer Gesamtlänge von 13.5 KM.
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Geisterspitze (Quelle: meteomedia.de)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Wie werden GPS-TRacks dargestellt?
Superlative gibt es am Stelvio viele, zählt doch der Aufstieg zu den berühmt-berüchtigsten der Alpen für Radfahrer mit 48 Kehren 1800 Höhenmeter, von Prad Südtirol zum Stelvio 2760 Meter.
Nach einer Uebernachtung in der Franzenshöhe gings dann noch aufs Rennrad.

Die Bilder der Tour
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
02.08.2019 um 23:01
1489 mal angezeigt