Verhältnisse - Detail

Gipfel: Ränfenhorn, 3259 m.ü.M.

Route: Normalweg von der Gaulihütte über die Südostflanke zum Gipfel

yves66

Verhältnisse

11.08.2019
5 Person(en)
Wenige (5-20 Personen)
ja
Ausgezeichnet
Perfekte Bedingungen auf der ganze Tour (Gaulihütte-Ränfenhorn-Dossenband-Dossenhütte). Aufstieg auf dem Gauligletscher bis 2970m und dann rechts auf leichtem Geröll in den SE-Hang des Ränfenhorns. Diese Variante finde ich viel weniger mühsam als wenn man auf ca. 2700m in die SE-Flanke des Ränfenhorns einsteigt. Gauligletscher grösstenteils aper, im Bereich von 2900m sind die Spalten noch mit Schnee gefüllt und passierbar. Da das Dossenjoch noch gut zugeschneit ist, konnten wir vom Ränfenhorn direkt zum Einstieg des Dossenbandes rüberziehen. Der Übergang über das Felsband kurz vor dem Start des eigentlichen Dossenband ist noch gut machbar (kurzer Schritt vom Schnee in den Fels). Wir wollten über den Dossengrat absteigen, da aber die Ostflanke ab Dossengrat noch Schnee hatte, stiegen wir in der E-Flanke des Dossengrates nur kurz ab und querten dann in die Flanke rein. So kann man den obersten, sehr steilen, schuttigen und unterdessen blanken Teil beim Dossensattel elegant umgehen. Achtung: Steinschlag vom Dossensattel und Dossen (von Berggängern aber auch natürlich ausgelöst). Abstieg zur Dossenhütten dann mehrheitlich im Schnee.
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Ränfenhorn (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
12.08.2019 um 20:47
970 mal angezeigt