Verhältnisse - Detail

Gipfel: Mürtschenstock Ruchen, 2441 m.ü.M.

Route: Normalroute vom Talsee her

Martin Danner

Verhältnisse

15.09.2019
1 Person(en)
ja
Gut
Start um 11:30 von Habergschwänd. Wanderweg zwecks Geschwindigkeit mit Zustiegsschuhen gemacht. Anschliessend im Schuttkegel des Couloir weitestgehend im Gras aufgestiegen um abrutschen zu vermeiden.

Die Wegführung im Couloir ist eher individuell, trotzdem sollte man den Aufstieg in Grasflächen bevorzugen, ab und zu stehen ein paar Steinmänchien. Beim Grataufschwung hatte es 2 Neue Seile, ca 20m, die sehr nützlich sind, am Ende gibt es einen neuen Stand zum abseilen.

Weiterer Aufstieg im trockenen Gras, trotzdem ziemlich steil und es liegen lose Steine in den Tritten!. Dann am flachen Grat schöne kraxelei bis zum Gipfel ca. 15:30.

Im Abstieg ist ein Pickel sehr hilfreich bzw. einzige Sicherung. Insgesamt schöne Tour, toller Aussichtsberg, aber man muss im Gras(40°) sehr konzentriert gehen. Die Abstiegskletterei bewegt sich im II+ Grat. Später Start lohnt da die Sonne erst Spät in die Westflanke kommt und es doch noch etwas feucht ist. Im Abstieg ist dann die Westflanke trocken.

Laut Gipfelbuch wurde die Überschreitung erst kürzlich in 7h vom Talalpsee gemacht, gegenüber sah man noch Schlingen. Barnie Geröllheimer wäre sicher neidisch auf diese Tour =)..besser alte Bergschuhe nehmen.
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
16.09.2019 um 00:23
976 mal angezeigt