Verhältnisse - Detail

Gipfel: Großer Wilder, 2379 m.ü.M.

Route: Wilden-Sechstett

Bruchpilot

Verhältnisse

27.10.2019
1 Person(en)
Sehr wenige (max. 5 Personen)
ja
Gut
Mutmaßlich der letzte goldene Herbsttag in den Alpen. Im Schatten kühl, in der Sonne herrlich warm. Alles trocken und schneefrei (schattseitig ab 2300 m erste Schneereste).
Die diesjährige Saison dürfte gelaufen sein. Zumindest wird es winterlicher und auch die immer kürzeren Tage muss man berücksichtigen.
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Großer Wilder (Quelle: meteomedia.de)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Trotz des vielen Bruchs eine große, ganzheitliche Bergtour, gerade jetzt zu dieser Jahreszeit. Durchweg anspruchsvolles Gelände, das Aufmerksamkeit und Kondition erfordert. Erfreulicherweise wird es zum Ende hin immer leichter und der finale Wilden-Nordgrat präsentiert sich als rot markierter, häufig begangener und entsprechend ausgeputzter "Wanderweg". Insgesamt war ich vom Allgäuer Mürbekeks am Ende aber reichlich "bedient"!
Phantastische Ausblicke unterwegs, besonders auf Höfats, Rauheck und Hochvogel. Der Rädlergrat im Abendlicht ist gigantisch und die finale Abfahrt zurück nach Oberstdorf natürlich auch ...
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
28.10.2019 um 09:02
973 mal angezeigt