Verhältnisse - Detail

Gipfel: Piz Lagalb, 2959 m.ü.M.

Route: Talstation - Westflanke

Hans Peter Capon

Verhältnisse

26.11.2019
1 Person(en)
Wenige (5-20 Personen)
ja
Ausgezeichnet
Start um 9 Uhr Talstation Lagalb, windstill, minus 2 Grad. Gute Spur vorhanden, es hat viel Platz neben der Ratracspur. Sehr viel wunderbarer Pulverschnee in der ganzen Flanke. Man muss nur auf Höhe 2800 m die Ratracspur für den Aufstieg bis Bergstation benutzen, sonst viel Platz für eigene Spur. Ab Bergstation normaler Aufstieg bis Gipfel. Ich hatte leider im Gipfelbereich dicker Nebel und konnte daher nicht direkt unterhalb des Gipfels die steile Westflanke abfahren. Der Schnee wäre perfekt gewesen. Drei Spuren habe ich im Aufstieg gesehen. Ab Höhe 2750 gute Sicht und perfekte direkte Abfahrt zu P. 2635 und nachher in der Nähe der Costas Lagalb mit tollem Pulverschnee mit sehr guter Unterlage. Traumverhältnisse am Piz Lagalb. Bis 17. Dezember ist die Lagalbbahn nicht in Betrieb und die Tour gut machbar. Bei Pistenbetrieb nicht empfehlenswert. Bei geschlossener Bahn perfekter Skitourenberg. In der Westflanke sichere Verhältnisse. Kompakte Schneedecke, ca. 2 Meter Schnee. Dank den milden Temparaturen sehr gut verfestigt, man kann steil abfahren.
Ganze Route
Pulverschnee
Eher weniger heikel als Bulletin
Bei wenig Neuschnee bleiben die Verhältnisse optimal.
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Piz Lagalb (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Die Abfahrt bei diesen Verhältnissen ist einfach der Hammer. Empfehlenswert. Das alte Gebäude der Bergstation sieht nicht schön aus. Die unrentable Bahn hätte ursprünglich nach 54 Jahren per Ende 2015/16 eingestellt werden sollen. Mittlerweile gehört die Lagalb-Bahn der Corvatsch-Bahn und der Betrieb läuft weiter.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
26.11.2019 um 17:12
2843 mal angezeigt