Verhältnisse - Detail

Gipfel: Hochkünzelspitze, 2397 m.ü.M.

Route: Von Norden

SektionKangtschengtsönga

Verhältnisse

03.01.2020
3 Person(en)
ja
Gut
Wir sind vom Parkplatz E-Werk zunächst fälschlicherweise den Fahrweg rechts des Sennauer Baches hochgelaufen statt die Landesstrasse 300 m Richtung Hochtannbergpass zu gehen und ab hier bequem und durchgehend im Schnee den Talschluss bei der hinteren Gaut-Alpe zu erreichen.So mussten wir auf halber Strecke den Bach queren, um auf der östlichen Seite nach hinten zu gelangen. Ein 200 m hoher, senkrechter Felsriegel schließt den Talkessel ab. Am rechten Ende dieses Riegels steil hinauf bis zu einem kleinen Hüttlein (Hirtenhütte)und von hier über dem Felsriegel nach links queren. Diese Querung stellte sich als ziemlich heikel heraus. Auf einem Abschnitt von 50 m lag weicher Schnee auf härterem Untergrund und es war steiler als 45°, so dass wir die Skier tragend und Stufen schlagend weitergingen (in der Abfahrt war diese Passage leichter zu nehmen, mit den Skier in Abfahrtsstellung konnte man vorsichtig abrutschen). Danach flacher werdend in idealem Skigelände bis zum Glattjöchl, wo sich beim Wechsel auf die Südseite die Schneequalität von Pulver in Betonschnee änderte. Ab hier waren Harscheisen obligatorisch. Am oberen Ende des steilen Gipfelhangs Skidepot und zu Fuß über heikle, gefrorene Graspolster steil hinauf zum Vorgipfel (vermutlich wären Pickel und Steigeisen sicherer gewesen, denn Ausrutschen durfte man hier nicht). Hinab in die Gipfelscharte und mit bereitwilliger Zuhilfenahme des Stahlseils zum Gipfel. Abfahrt war im Gipfelhang unangenehm, da steinhart mit tiefen Furchen. Ab dem Glattjöchl idealer Pulverschnee bis zur Gaut-Alpe. Danach wurde der Schnee feuchter, trotzdem konnte man sehr gut bis zur Landesstrasse hinunter fahren (insgesamt ca. 1400 m Abfahrt).
Obere Hälfte
Firn/Hartschnee
Untere Hälfte
Pulverschnee
Gemäss Lawinenbulletin
Bleibt so, da keine nennenswerten Schneefälle gemeldet
Sehr empfehlenswerte Tour mit unerwartet alpinem Charakter und Länge für den geübten Skibergsteiger
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
04.01.2020 um 19:55
919 mal angezeigt