Verhältnisse - Detail

Gipfel: Vennspitze, 2390 m.ü.M.

Route: Padaun – Waldschneise – Klausen - Nordkamm - Vennspitze – Westgrat – namenloser Sattel - Padauner Berg – Waldschneise - Padaun

AndréTT

Verhältnisse

01.01.2020
1 Person(en)
Wenige (5-20 Personen)
ja
Ausgezeichnet
Tourenbeginn um 08:05 Uhr bei -4°C und klarem Himmel am Neujahrstag. Auf dem Gipfel war’s morgens ungewohnt windstill.
Ganze Route
Firn/Hartschnee
Eher weniger heikel als Bulletin
Unschwierige, kurze Tour, die oft begangen wird. Tief-Blick ins Eisacktal im Südwesten und den Brennerpass, das Wolfendorn und Wildseespitze im Süden, Lizumer Reckner und Hohe Warte im Nordosten. Rechts davon Olperer, Hohe Wand und Kraxentrager. Pflerscher Tribulaun, Habicht und die Serles erkennt man im westlichen Panorama. Rechts davon die Hafelekarspitze oberhalb von Innsbruck.
Ich stieg über den Nordkamm auf, da wegen der Sonneneinstrahlung der letzten Tage Westgrat mir zu glatt erschien. Im Abstieg den Wastgrat dann sogar mit den SS, da schon oberflächlich weich geworden. Zeitgleich kam auf dem Gipfel ein Skitourengänger über den Westgrat an. Das grüne Gipfelbuch brachte Bergfreund W. Hofer aus Trins am 27.8.2017 hinauf. Es ist erst zu 1/3 beschrieben.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
18.01.2020 um 12:14
539 mal angezeigt