Verhältnisse - Detail

Gipfel: Schneegrubenspitze, 2237 m.ü.M.

Route: Aus dem kurzen Grund

Hänse

Verhältnisse

08.02.2020
2 Person(en)
Viele (20-50 Personen)
ja
Gut
Wie nicht anders zu erwarten recht gemischte, insgesamt durch den Charakter der Tour ganz passable Verhältnisse. Im Einzelnen: Bis man den Wald verlässt Forstweg in gutem Zustand. danach in mehreren Serpentinen zum nächsten Waldgürtel. In diesem wenig Schnee. Danach in weitem Bogen nach linksausholend wieder zumindest ausreichend Schnee bis zum Grat. Dieser wiederum freigeblasen, allerdings knapp ausreichend hartschnee, teilweise glasig zum Gipfel. In der Abfahrt den weiten Bogen abkürzend dichter, nicht ganz einfach zu fahrender Pulverschnee. Den Rest über Waldschneisen und Forstweg ins Tal ebenfalls ganz gut zu fahren.
Insgesamt im ganzen Gebiet natürlich zu wenig Schnee, Bachläufe und Schluchten sind teilweise offen , vorrausschauende Planung der Abfahrtsroute wär nicht schlecht. Teilweise eingelagerte Regenkruste, oben vielfach auch recht harschig. Der Blick in die Runde: Das ganze Gebiet viel besucht, aber rundherum recht wenig Schnee. Teilweise mollig warm, am Gipfel schwacher aber kühler Wind aus S.
Besonderer Hinweis: Maut 5 EUR. Damit kann man noch leben. Ein unzumutbarer Zustand ist jedoch, dass man an der Schranke nach dem Einchecken des Tickets auch mit guten Winterreifen nicht wegfahren kann, weil der Untergrund spiegelglatt ist. Eigentlich kann man beim Abkassieren der Tourengeher wenigstens erwarten, dass Steckplatz bei der Schranke soweit geräumt, gestreut ist, dass hier beim Losfahren kein Stress entsteht.
Gemäss Lawinenbulletin
Das wird nicht besser, es braucht dringend Schnee!
Toller Tag mit brauchbaren Bedingungen, teilweise frühlingsahft mild.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
08.02.2020 um 19:01
306 mal angezeigt