Verhältnisse - Detail

Gipfel: Siplingerkopf, 1746 m.ü.M.

Route: von Balderschwang (mit Heidenkopf)

sportsengineer

Verhältnisse

09.02.2020
4 Person(en)
Wenige (5-20 Personen)
ja
Gut
Wenn man frühmorgens am Parkplatz steht und die deutlich sichtbaren Grasbüschel die Hänge hoch zum Siplingerkopf sieht, glaubt man ja nicht, dass das ein ziemlich guter Skitourentag werden könnte. Über die ersten Meter bis zur Alpe Oberbalderschwang hilft ein gewalzter Schlittelweg. Und ab dort langt's dann, ohne dass man hoch wie runter Sharks trifft. Das Highlight versteckt sich jedoch auf der Nordseite vom Siplingerkopf, genauer gesagt, die NO-Abfahrt vom Heidenkopf: Top Pow bester Qualität. Kaum zu glauben. Mussten da gleich nochmal hoch und wieder runter. War sensationell! Die Abfahrt zurück in Richtung Balderschwang runter vom Heidenkopf ist teilweise pistenartig ausgefahren. Nicht der Hit, aber ganz brauchbar zu fahren. Und ab Alpe, wie gesagt, bringt einen der gewalzte Schlittelweg komfortabel ins Tal. Insgesamt deutlich besser als erwartet.
Ganze Route
Firn/Hartschnee
Heute Nacht mit dem Sturm neu bewerten.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
09.02.2020 um 21:41
1181 mal angezeigt