Verhältnisse - Detail

Gipfel: Piz Mezzaun, 2963 m.ü.M.

Route: Südwestgrat

Peter Habegger

Verhältnisse

22.05.2020
1 Person(en)
Sehr wenige (max. 5 Personen)
ja
Gut
Beim Aufstieg durch den Wald sind verschiedene Varianten beschrieben. Ich bin bei der kleinen Holzhütte bei P1802 und den Wildschutztafeln direkt hoch gegangen. Geht steil hoch, doch da das Gras noch nicht hoch ist bin ich gut vorwärts gekommen. Die Felsen auf ca 1950m habe ich rechts umgangen und dann weiter Richtung oberes Ende Waldschneise. Dort wäre besser, etwas näher bei den Felsen hoch zu gehen. Habe dann schnell eine Schneise in den Legföhren gefunden und am Ausgang bereits den ersten Steinmann gesehen. Von hier aus habe ich die Felspartien bevorzugt, man findet aber auch immer einen Weg zwischen den Felsen, dafür etwas rutschiger. Bin bis zum Gipfel praktisch ohne Schnee durchgekommen. Bin dann noch weiter auf den Ostgipfel P3000. Auf dem Grat hat es doch noch viel Schnee, zeitweise kann man diesen etwas südlich umgehen. Bin dann noch weiter bis kurz vor P2856 und dann in steilem und losen Gelände den Südhang hinunter zur Stevel da la Bes-cha und durch das Val Chamuera zurück nach La Punt. Ganz oben ist der Abstieg recht heikel, das Gelände ist steil und rutschig.

Auf der Nordseite hat es noch viel Schnee, da muss man mit einem Abstieg noch zuwarten.
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Piz Mezzaun (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Wie werden GPS-TRacks dargestellt?
An mehreren Orten Steinwild gesehen, auch ein Adler kam kurz zu Besuch.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
22.05.2020 um 22:55
566 mal angezeigt