Verhältnisse - Detail

Gipfel: Grossi Chrinne, 2684 m.ü.M.

Route: Berghaus Männdlenen - Faulhorn - Grossi Chrinne - First

laksa

Verhältnisse

28.06.2020
2 Person(en)
Wenige (5-20 Personen)
ja
Ausgezeichnet
Start beim Berghaus Männdlenen nach Übernachtung (wir haben den Zustieg ab Burglauenen mit Taxi bis Oberläger auf 1h abgekürzt, die Schynige Platte Bahn fährt leider erst ab 1.Juli). Dem Wanderweg entlang zum Faulhorn und dann hinunter gegen den Bachsee, bei der Burgihitta links in der Flanke queren und im Nebel am Hagelseewli und Häxenseewli (Schneefelder) vorbei ins Hinterbirg. Kurz nach dem Häxenseewli geht es die unübersehbare Rinne hoch (Wegweiser, blau weiss). Derzeit reicht das Schneefeld noch hoch bis zum Anfang des Fixkabels. Yours truly fand den mitgebrachten Pickel beruhigend, aber nicht zwingend notwendig. Die Kletterpartie ist etwas feucht und rutschig aber dank des guten Fixseils nicht schwierig. Auf dem Grat beginnt der Schwarzhorn-Klettersteig, welcher rege besucht wurde, nix für yours truly. Der Abstieg auf die Grindelwaldner Seite ist etwas länger als der Aufstieg aber gut mit Kabeln und Eisentritten gesichert, ebenfalls gut machbar für halbwegs Bergtüchtige. Der Rest zuerst Schutthalde und dann Wanderwege bis First. Mit der Bahn hinunter nach Grindelwald.
Die Schneefelder können wohl nur noch kleiner werden :-)
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Grossi Chrinne (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Wie werden GPS-TRacks dargestellt?
Die fünf Aluleitern des Klettersteigs in der Bergwand sind wahrlich keine Augenweide...
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
29.06.2020 um 21:23
634 mal angezeigt