Verhältnisse - Detail

Gipfel: Corno Baitone, 3331 m.ü.M.

Route: Ponte del Guat - Rifugio Tonolini CAI - Südflanke

123kraxln

Verhältnisse

13.08.2020
2 Person(en)
Sehr wenige (max. 5 Personen)
ja
Ausgezeichnet
Schneereste ab knapp 3000m. Im südseitigen Becken des ehemaligen Gletschers etwas mehr Schnee - von den im Tourenführer erwähnten Spalten aber keine Spur. Einzig auf dem kleinen Schneefeld, über das der Einstieg zum Gipfelanstieg erreicht wird, etwas Vorsicht bei der Randkluft. Die Markierungen am Einstieg sind bei genauem Hinsehen schon von Weitem erkennbar. Die Schwierigkeiten im Gipfelanstieg (ist durchwegs markiert)gehen bei umsichtiger Routenwahl nicht über den zweiten Grad hinaus. Man achte zwischendurch auf eine Metallstange in einem Steinmann. Teilweise ist das Gelände auch schuttig und mit Altschnee durchsetzt.
Auf ca 2900m teilt sich der Weg (beide Varianten markiert). Eine Variante geht direkt durch eine Steilstufe bis auf über 3000m, der andere zweigt links ab und macht einen großen Bogen (haben wir genommen, Bereich ist auf der Karte nicht mehr sichtbar). Siehe Track.
Grösstenteils alles Kraxelei in großblockigem Gelände

WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Corno Baitone (Quelle: meteomedia.de)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Wie werden GPS-TRacks dargestellt?
Gipfelbesteigung erfolgte im Zuge einer Begehung des Sentiero Adamello 1 vom Rif. Tonolini.
Route: Temu - Rif. Garibaldi - Rif. Tonolini - Rif. Prudenzini - Rif. Citta di Lissone - Rif. Maria e Franco - Rif. Tita Secchi.
Die Hütten durchwegs freundlich und auch gute Verpflegung; einiges ist für den verwöhnten deutschen Bergsteiger aber auch gewöhungsbedürftig:
Der gewohnte Wetterbericht wie auf anderen Hütten in CH, A, D - Fehlanzeige. Man ist darauf angewiesen unterwegs mal irgendwo Netz zu erhaschen.
Frühstück: Zwieback ist Standard. Auf Wunsch manchmal Brot. Auf die Dauer ist das etwas ermüdend.
Abendessen: Durchwegs Minestrone/Pasta Pomodoro/Ragu. Vegetarisch entweder Käse warm oder kalt mit Kartoffelbrei oder Polenta. Etwas eintönig auf die Dauer.
Schlafkomfort unterschiedlich. Teilweise Duschen vorhanden.
Das gesamte Gebiet ist ein Dorado für Kletterer. Es gibt eine grosse Auswahl an Möglichkeiten von Klettergarten ander Hütte bis tolle lange alpine Routen am Adamello etc, Granit vom Feinsten
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
25.08.2020 um 18:35
58 mal angezeigt