Verhältnisse - Detail

Gipfel: Säntis, 2502 m.ü.M.

Route: Via Chammhalden und Girenspitz

gemsi

Verhältnisse

21.08.2020
2 Person(en)
ja
Ausgezeichnet
Chammhaldenroute im unteren grasigen Bereich teils noch leicht feucht und rutschig, erfordert etwas Vorsicht. Sonst bestens. In den schrofigen Abschnitten schöne Kraxelei, dazwischen immer wieder Gehgelände. An der ausgesetzten Querung zur Rinne hängt eine Schlinge, der Fels bietet aber auch gute Griffe. Wenn mehrere Leute unterwegs sind, ist ein Helm nicht verkehrt.

Nordostgrat zum Girenspitz dann deutlich anspruchsvoller und vor allem sehr ausgesetzt. Da wir die Route nicht kannten und die Aufschwünge von unten ziemlich abweisend aussehen, haben wir an den oberen beiden kurz gesichert. Tatsächlich sind dann die ersten Züge immer die schwierigsten und danach wird´s leichter. Fels in den steilen Kletterpassagen rel. fest, dazwischen etwas brüchig.

Weiter zum Säntis über die Himmelsleiter, ordentlich eingereiht in die Kolonne der Gipfelaspiranten. Oben bei nach wie vor bestem Wetter tolles Rundum-Panorama. Trotz der Hitze bis zum Gipfel angenehme Temperaturen, da die Chammhalde morgens im Schatten liegt und zudem leichter Wind aufkam. Nur im Abstieg über die Tierwies wurde es dann recht warm.

WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Säntis (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
22.08.2020 um 22:41
986 mal angezeigt