Verhältnisse - Detail

Gipfel: Sustenjoch, 2655 m.ü.M.

Route: Von der Voralphütte zum Sustenpass

Berge gleich Leben

Verhältnisse

23.08.2020
2 Person(en)
Sehr wenige (max. 5 Personen)
ja
Ausgezeichnet
Ausgezeichnet. D.h. die Felsen waren trocken, und es herrschten angenehme Wander-Temperaturen.

Bemerkung: Wir haben die Tour in umgekehrter Richtung gemacht, wie oben in der Routenbeschreibung.
Kann weiterhin noch gut gemacht werden. Bei Nässe und Neuschnee nicht empfehlenswert. Selbstverständlich gehören für diese Alpine Wanderung Helm, Pickel und Steigeisen mit.
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Quizfrage: Wie heisst der Berg rechts über den Getränken? Danke.

Hier einige Informationen zum Ausgangs- und Endpunkt der Bergtour:
Der Sustenpass an der Hauptstrasse 11 verbindet den Kanton Uri mit dem Kanton Bern. Die Passstrasse ist 45 km lang und ist eine der neueren in den Schweizer Alpen. Sie wurde erst zwischen 1938 und 1945 gebaut. Weil sie vor allem dem Tourismus dient, ist sie in der Regel nur von Juni bis Oktober offen.

Die Göscheneralp war eine Alpsiedlung in der Gemeinde Göschenen im Kanton Uri in der Schweiz. Zur hoch gelegenen Siedlung gehörte auch der Weiler Gwüest. Göscheneralp befand sich etwa neun Kilometer westlich des Taldorfes Göschenen. Gegen Nordwesten schliesst die Chelenalp an die Göscheneralp an. In der Nähe liegt auch das Voralptal. Nach dem Bau des Staudamms für den Göscheneralpsee wurde die Alp überflutet und die Bewohner siedelten nach Gwüest um.

Vielen Dank an das freundliche Voralp-Hütten-Team für die ausgezeichnete Bedienung!
Vielen Dank an Jari für die wunderschöne Bergtour!

C`est fantastique!
www.raphaelwellig.ch
Zu diesem Eintrag wurden 6 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
03.09.2020 um 23:54
1891 mal angezeigt