Verhältnisse - Detail

Gipfel: Furgler, 3004 m.ü.M.

Route: Rundtour vom Lazidkopf über Furglerjoch und Tieftalsee

Snow*Wolf

Verhältnisse

16.08.2020
2 Person(en)
ja
Ausgezeichnet
Der mondäne Skiort Serfaus ist heute Ausgangspunkt zu einem der bedeutendsten Dreitausender der Samnaungruppe. Der Ort ist autofrei und so bringt uns eine U-Bahn zur Talstation der Bergbahnen auf den Lazidkopf. Auf 2346 m ü.M. starten wir zur Tour auf den Furgler.

Zunächst wandern wir im Pistengebiet nach Scheid, dann über den Murmeltiersteig zum Furglersee und weiter, bisweilen steil, ins Furglerjoch. Hier steigen wir direkt in den Nordgrat ein, der recht gutmütig begehbar und nur wenig ausgesetzt ist. Ab und zu kommen die Hände zum Einsatz. Das riesige Kreuz am Gipfel ist über 9 Meter hoch und hier oben ist man vermutlich selten allein.

Die tolle Rundtour führt nun über die Südwestflanke zum schön gelegenen Tieftalsee hinab und in weiterer Folge wieder zurück zur Bergstation am Lazidkopf. Eine Hochtour light, dank der grosszügigen Bergbahnen, des auch im Sommer beliebten Skiortes Serfaus.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
30.08.2020 um 15:52
87 mal angezeigt