Verhältnisse - Detail

Gipfel: S-chela dal Paradis, 2918 m.ü.M.

Route: Pontresina - Paradishütte - Nordwestflanke

Hans Peter Capon

Verhältnisse

01.09.2020
1 Person(en)
Sehr wenige (max. 5 Personen)
ja
Ausgezeichnet
Start um 9.45 Bergstation Sesselbahn Alp Languard. CHF 16.50 einfache Fahrt, ab 8.30 Uhr. 7 Grad, windstill. Auf markiertem Wanderweg in 45 Minuten zur Paradieshütte. Nun auf Wegspuren bis P. 2681. Jetzt kommt die steilste Stufe, Steinmännchen weisen die einfachste Route, Klettern bis max. II. Zuerst eher links halten, ab der ersten Steilstufe eher rechts, jetzt ist das Gelände nicht mehr so steil bis zum grossen Steinmann des Vorgipfels. Jetzt in Gehgelände und unschwierig zum Gipfel. T5-. Am Morgen waren die Felsen noch etwas eucht und mit den Flechten rutschig, im Abstieg schön trocken. War ziemlich kalt im Aufstieg.
Ab Donnerstag wieder Sommerwetter, einem Besuch des schönen Aussichtsberges steht nichts um Wege.
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Habe heute mein Mobiletelefon zu Hause vergessen Die Fotos sind vom 18. Juli 2019. Am Berg ist alles unverändert, habe einige neue Steinmännchen zur besseren Orientierung vor allem für dem Abstieg gesetzt. Einkehr bei Anita und Claudio in der Paradieshütte kann ich sehr empfehlen!
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
01.09.2020 um 18:44
968 mal angezeigt