Verhältnisse - Detail

Gipfel: Weissmies, 4017 m.ü.M.

Route: Rotgrat von der Almagellerhütte WS/II

Berge gleich Leben

Verhältnisse

06.09.2020
2 Person(en)
ja
Ausgezeichnet
Ausgezeichnete Verhältnisse. D.h. die Felsen waren trocken, und die Schnee und Eispartien waren griffig.

Wir haben die Tour in einem Tag ab Saas-Almagell gemacht. Der Abstieg erfolgte über den Triftgletscher auf Hohsaas. Vielen Dank den Saaser-Bergführern für das anbringen der Holzleiter im Gletscherbruch.
Kann weiterhin noch gut gemacht werden. Der Rotgrat ist ein sehr empfehlenswerter Aufstieg aufs Weissmies.
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Weissmies (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Quizfrage: Wie heisst die kleine Felsspitze ganz am rechten Bildrand? Danke.
Unterwegs in den Walliser-Alpen. Schweiz.

Das Weissmies ist ein 4017 m ü. M. hoher Berg der Walliser Alpen in der Schweiz. Das Weissmies hat seinen Namen von der Dialektform „Mies“, was so viel bedeutet wie „Moos“. Weissmies heisst also „weisses Moos“. Auf der dem Saastal zugewandten Seite ist der Berg vergletschert, während auf der Ost- und Südseite Felsflanken das Bild dominieren. Talorte sind Saas-Grund sowie Saas-Almagell.
Das Saastal ist in erster Linie bekannt durch die Skiorte Saas-Fee und Saas-Grund, die Nähe zum Mattertal mit Zermatt und den Zugang zu den alpinistisch anziehenden Gebieten der Mischabelkette mit dem höchsten grenzfernen Gipfel der Schweiz, dem Dom.

Die Erstbesteigung wurde Ende August 1855 durch den Zürcher Jakob Christian Heusser und den Notar Peter Joseph Zurbriggen aus dem Kanton Wallis unternommen. Ausgangspunkt war die Almageller Alp.
Vielen Dank für die freundliche Bedienung zum Kaffee auf der Almagellerhütte.

Vielen Dank an meine Tochter Sarah Elena für die wunderschöne Bergtour!
C`est fantastique!
www.raphaelwellig.ch
Zu diesem Eintrag wurden 10 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
17.09.2020 um 12:15
3629 mal angezeigt