Verhältnisse - Detail

Gipfel: Hochjoch, 2520 m.ü.M.

Route: Hochjoch-Klettersteig ab Sennigrat

Snow*Wolf

Verhältnisse

19.09.2020
2 Person(en)
Sehr viele (über 50 Personen)
ja
Ausgezeichnet
Noch vor wenigen Jahren wurde der Hochjoch-Gipfel oberhalb von Schruns nur von ambitionierten Alpinisten bestiegen. Die damals übliche, ungesicherte Route über den Hochalpilagrat war nicht jedermanns Sache.

Seit 2017 hat das Hochjoch nun einen rassigen Klettersteig. 1750 m Stahlseil und zahlreiche Eisenklammern wurden auf der Südwestseite in den Berg gebohrt. Eine Schlucht ist mit einer 62 m langen Seilhängebrücke überspannt. Prächtige Zutaten, für das perfekte Klettersteigabenteuer.

Dieses beginnt hoch über Schruns, am Sennigrat, den man mittels Bergbahnen rasch erreicht. Die Sesselbahn hat uns etwas zu hoch ausgespuckt. Wir müssen wieder hinab, zum Schwarzsee und dann über einen steilen Wiesenhang zum Einstieg.

Die Ferrata ist exzellent gesichert. Ein dickes, straffes Drahtseil läuft durchgehend mit. Das Hochturnen am Seil, knifflige Quergänge, kurze Verschneidungen, dann wieder fast Gehgelände, fordernd was Länge, Kondition und Kraft betrifft, aber nie wirklich extrem schwer, machen mega viel Spass. Die schwierigsten Stellen sind mit B/C und C bewertet. Ein fantastischer Klettersteig auf einen grossartigen Verwallgipfel.

Der Abstieg führt in der Regel über den langen Hochalpilagrat, der ebenfalls sehr, sehr schön und durchgehend gesichert ist (Schwierigkeit A/B). So ist die Überschreitung des Hochjoch-Gipfels eine einmalige Rundtour, die Bergsteiger und Klettersteigfans gleichermassen begeistert.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
20.09.2020 um 23:50
458 mal angezeigt