Verhältnisse - Detail

Gipfel: Rinderberg, 1186 m.ü.M.

Route: Wolfsschlucht - Bärenloch - Holi Flue - Rinderberg

snowmax

Verhältnisse

24.09.2020
3 Person(en)
Sehr wenige (max. 5 Personen)
ja
Ausgezeichnet
In der Wolfsschlucht war heute die absolute Stille zu erleben, wenn man den Atem anhielt.
Der Aufstieg vom Chli Bäreloch zur Naturbrücke, darüber und weiter durch die Holi Flue sowie über die verschiedenen Grate und Aussichtspunkte, die sich am Weg anbieten, sind etwas vom Hübschesten, was der Jura zu bieten hat. Schon fast Disneyland für Alpinisten, aber trittsicher und schwindelfrei muss man sein.
Wir sind danach von Hinter Brandberg über den ganzen Rücken bis Gänsbrunnen.

Beim Start in Bern heute morgen strömender Regen. Auch in Solothurn noch Regen. So war es ein kleines Wunder, dass wir trockenen Fusses in die Wolfsschlucht einsteigen und die ganze Tour ohne einen Tropfen Regen machen konnten. Der Weg über die Brücke und bis zur Holi Flue sollte trocken sein und war es auch, dank der wieder erscheinenden Sonne.
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Rinderberg (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
24.09.2020 um 22:32
601 mal angezeigt