Verhältnisse - Detail

Gipfel: Rotschrofenspitze, 2588 m.ü.M.

Route: Überschreitung (Kaisers – Mutte – Wegweiser (2180 m) – Hahnleskopf – Westkamm – Rotschrofenspitze – Südrücken – Falmedonjöchle – Wegweiser (2180 m) – Wilder Kaiser – Kaisers)

AndréTT

Verhältnisse

04.10.2020
1 Person(en)
Sehr wenige (max. 5 Personen)
ja
Ausgezeichnet
Tourenbeginn um 08:14 Uhr bei 10°C unter anfangs bedecktem Himmel und frischem Südwest-Föhn. Am Gipfel nur noch 5°C, aber dann heiter. Wege und Route waren meist schneefrei. Lediglich unterhalb vom Falmedonjoch traf man westwärts noch auf einige.
Beim Wegweiser am Edelweißhaus und am Abzweig vom Waal-Weg hängt ein weißes Schild, welches darüber informiert, dass der Übergang Falmedonjoch in beiden Richtungen gesperrt ist wegen Murenabgang. Auf westlicher Seite ließ es sich jedoch ohne zusätzliche Schwierigkeiten absteigen. 2 kleine Schneerutsche sind zur Hälfte inzwischen wieder weggetaut und ließen sich problemlos überlaufen. Ansonsten ist der Steig noch gut begehbar. In der Ostseite vom Falmedonjöchl liegt allerdings noch einiges an abgerutschten Schneemengen in der Rinne.
Nicht allzu lange Tour im oberen Lechtal. Die reizvolle Kamm-Überschreitung ist nur empfehlenswert, wenn kein Schnee liegt und abschüssige Graspleisen nicht zu nass sind. Der Fön sorgte dafür, dass letztere nach den Unwettern der letzten Tage schnell wieder trocken waren.
Vom Gipfel blickt man zu den nahen steilen Felsen um die Holzgauer Wetterspitze oberhalb der F.-Simms-Hütte bishin zur Tajaspitze. Im Nordwesten präsentieren sich Biberkopf und Großer Widderstein.
Verbindungsstraße zwischen Zürs und Warth ist bis 31.5.2021 gesperrt.
Unterwegs keinen einzigen Menschen angetroffen. Lediglich unterhalb vom Falmedonjoch rannten noch einige Murmeltiere herum.
Das sehr schöne Gipfelbuch (vom Kompass-Verlag) auf dem Hahnleskopf wurde am 9.8.2020 von den Bergfreunden R. und A. Frei hinaufgebracht.
Die Rotschrofenspitze scheint nicht allzu oft begangen zu werden. Dortiges grünes Gipfelbuch mit dem Marienkäfer brachte am 9.11.2015 Bergfreund R. Moll hinauf und hat noch nicht viele Einträge.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
05.10.2020 um 02:34
954 mal angezeigt