Verhältnisse - Detail

Gipfel: Piz Piot, 3053 m.ü.M.

Route: Juf - Juferjoch - NE-Grat

Martin Danner

Verhältnisse

01.11.2020
2 Person(en)
Sehr wenige (max. 5 Personen)
nein
Gut
Start um 7:00 beim Busparkplatz in Juf bei blauen Himmel. Im Tal liegt genug Schnee, ca. 30cm, in den Spuren eisig sonst mit Harschdeckel, es müssen immer wieder kleine Bäche überwunden werden.

Ab 2300m immer mehr Pulver, auf 2700 ca. 1m. Aufstieg Juferjoch problemlos im Pulver hochgespurt, am Juferjoch um 10:00. Ab Juferjoch bis 2950 weiter mit Ski auf sehr windbearbeiteten und harten Schnee, mit Splitboard klare Harscheisen Empfehlung. Anschliessend am stark verwechteten Grat mit Steigeisen im Knietiefen Schnee hochgestapft - Verhältnisse eher wie im Hochwinter. Am Gipfel um ca. 11:00 Tolle Sicht ins Bernina und Bergell zum greifen Nah. Übergang zum Westgipfel unschwierig.

Leider wurde in der Abfahrt um 12 der Schnee schon Klebrig und Schwer, auch wurde die Sicht immer diffuser - aus der Powdertraum. Um 13:30 nach Überwindung zahlreicher Rinnen wieder am Auto.

Insgesamt mit der Gratübersschreitung eine schöne alpine Skitour. Piz Thurba wurde am Vortag auch eingespurt.
Ganze Route
Pulverschnee
Ohne Neuschnee wird die Taltraversierung von 1h bestimmt mühsamer, viele Bäche und Rinnen! Wenn es Nachts wieder friert bleiben gute Verältnisse zum Skibergsteigen
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
LAWINENRISIKO-INDIKATOR (PROGNOSE)

 
Basis: Algorithmus von Skitourenguru und SLF Lawinenbulletin vom 05.12.2020, um 17.00 Uhr
Lawinenrisikoindikator anzeigen
Der Indikator ersetzt keine seriöse Tourenplanung (SLF/SAC Merkblatt)
Quelle: www.skitourenguru.ch (Info/Disclaimer) unterstützt durch Mammut & Bergportal:
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
03.11.2020 um 08:36
1646 mal angezeigt