Verhältnisse - Detail

Gipfel: Nädliger, 2321 m.ü.M.

Route: Jöchliturm - Nädligergrat

laksa

Verhältnisse

07.11.2020
1 Person(en)
Wenige (5-20 Personen)
ja
Ausgezeichnet
Start um 9:30 bei der Post Wildhaus, das Flürentobel ist wieder begehbar (Weg oben eher besser als vorher). Bei angenehmer Temperatur und Sonnenschein hoch zum Wildhuser Schafboden. Bis hierher inkl Kraxelstelle alles aper. Im Aufstieg zum Jöchli teils Schneefelder: mal eher besser begehbar als die übliche Geröllhalde, mal eher mühsamer aber techn. problemlos. Jöchliturm mit Schnee in der Spur, etwas Vorsicht ist angezeigt. An der ausgesetztesten Stelle auf dem Weg zum Nädliger (etwa 150m nordöstlich von Gipfelpkt 2304, siehe Markierung auf Foto unten) befindet sich ein Schneefeld auf der ganzen Weglänge, ausrutschen wäre fatal. Yours truly war froh um Steigeisen und Pickel, andere haben es ohne geschafft. Der Rest des Grates ist grossmehrheitlich aper und problemlos (aber z.T. auch eher ausgesetzt), einzelne Schneeflecken stören nicht. Der Abstieg zur Zwinglipasshütte war heute etwas angenehmer, da ein schöner Teil auf Schneefeldern abgerutscht werden konnte :-). Rast auf der Terasse der geschlossenen Zwinglipasshütte. Abstieg zur Alp Tesel und über Gamplüt nach Wildhaus.
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Nädliger (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Die Querung zum Schafbergsattel ist schneebedeckt, also Vorsicht.
Schafberg und Jöchli mit einigem Publikumsverkehr, auch auf den Gulmen haben sich auffällig viele Leute "verirrt". Reger Kletterbetrieb in der Schafbergwand.
Was der Biker, der sein Hardtail-MTB mühsam zur Zwinglihütte hochgeschoben hat, dort oben genau wollte, bleibt wohl sein Geheimnis. :-)
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
07.11.2020 um 19:03
624 mal angezeigt