Verhältnisse - Detail

Gipfel: Piz Cambrena, 3606 m.ü.M.

Route: NW Flanke

Martin Danner

Verhältnisse

08.11.2020
2 Person(en)
ja
Gut
Start um 7:30 von der Diavolezza, man folgt den zahlreichen Auf/Abstiegspuren zum Persgletscher. Auf guter "Palüspur" bis 3100, ab dann Spuren in 10cm gedeckelten Pulver bis zum Grat der NW-Flanke. Dank den Eiskletterern hat man schon Abstiegs-Trittspuren am Grat, daher hielt sich die Wühlerei in Grenzen, auch wenn der Schnee noch recht pulvrig ist.

Am besten lässt man die Steigeisen gleich an bis nach dem Serac, da zahlreiche Rutschspuren von Eisblöcken die schnelle Querung mühsam machen. Nach dem Serac auf stark windgepresster und windbearbeiter Schneedecke auf den Gipfel, ca. 12:30, ein paar "Nadeln" (Berggänger) konnte man auf dem Palügrat erkennen, der von weitem Messerscharf aussieht.

In der Abfahrt sind wir den Serac umfahren bis kurz vor die Schulter, dort wieder kurz auf Steigeisen umgestiegen in der Schlüsselstelle. Direkt oben auf der Schulter schauen noch die Steine in der Flanke heraus, 50hm, tiefer gute Anschnallstelle und gedeckelter Pulver, ca. 20cm für die steile Abfahrt, auch unter den Cambrenas brüchen noch pulvriges zu finden.

Zurück bei Kaffe auf der Diavaolezza um 15:00, letzte Bahn ins Tal fährt um 16:20
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Piz Cambrena (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
08.11.2020 um 21:26
2336 mal angezeigt