Verhältnisse - Detail

Gipfel: Mittagstock, 2989 m.ü.M.

Route: Südwestgrat von der Zandlücke

Jan Nagelisen

Verhältnisse

08.11.2020
2 Person(en)
ja
Gut
Wie es zu erwarten war, waren die Verhältnisse winterlich, aber trotzdem gut bis sehr gut.
Rund 150 Hm über der Göscheneralp beginnen die ersten Schneeflecken, ab ca. 2100 m ist die Schneedecke geschlossen.
Die Schneedecke ist jedoch unten sehr gut verfestigt und darüber super Trittschnee, sodass wir nicht in den Blöcken eingebrochen sind und dennoch problemlos ohne Steigeisen bis unter die Zandlücke aufsteigen konnten. Stöcke sind hilfreich.

Hoch in die Zandlücke gehts aktuell im besten Trittschnee - nichts mit steilem Bruch.

Ab der Zandlücke dann alles mit Steigeisen, Pickel und Seil aufgestiegen. Aktuell hier winterliche, aber dadurch sehr interessante Verhältnisse. Der Schnee ist meist guter Trittschnee und eigentlich nirgends bodenlos. Somit schöne Mixed-Kletterei über den Grat.

Oftmals ist die Routenführung nicht ganz klar und mehrere Optionen scheinen möglich. Wir haben deshalb mehrmals an mehreren Stellen probieren müssen, bis es geklappt hat. Mit der aktuell gut sichtbaren Spur erübrigt sich dies aber.

Der Abstieg erfolgt durch die vorhandene Schneedecke bis weit hinunter sehr effizient und knieschonend.
Bleibt mit der nun vorhandenen Spur bis zum nächsten Schneefall gut - sehr gut.
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Mittagstock (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Die Strasse hoch zur Göscheneralp ist nur noch bis Wiggen offen. Die Strasse wäre noch problemlos bis zum Damm zu fahren, aber die Barriere ist unten. Wir hatten daher unsere Bikes mit (effizient und empfehlenswert). Dadurch ergeben sich aber insgesamt 1700 Hm.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
08.11.2020 um 21:12
726 mal angezeigt