Verhältnisse - Detail

Gipfel: Margelchopf, 2163 m.ü.M.

Route: Vom Berghaus Malbun via Obersäss zum Isisizgrat und weiter durch die Südflanke zum Gipfel

summit

Verhältnisse

11.11.2020
4 Person(en)
Wenige (5-20 Personen)
ja
Ausgezeichnet
Zu unserer Überraschung gab es nicht nur eine Hochnebeldecke über dem Talboden, sondern auch eine die über den Gipfeln hing und sich später absenkte, gerade als wir eine Gipfelpause machten. Um die Mittagszeit lösten sich aber die Wolken auf und wir hatten noch sonnige Stunden. Die Temperaturen waren jahreszeitgemäß, nachmittags noch relativ mild.

Die Wege und Pfade waren sehr gut zu begehen. Der Fels am Schlussaufstieg war trocken. Unwesentlichen Schneekontakt hatten wir nur in der Hügellandschaft zwischen Isisizgrat und Bi den Seen.

Wir haben noch den Glännlichopf mitgenommen und sind später aus der Scharte vor dem Gipfel in die Märchenböden abgestiegen und weglos zum Wanderweg unter dem Hanenspil gequert.
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Margelchopf (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Berghaus Malbun nach Betriebsruhe am 18.11.2020 wieder offen.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
12.11.2020 um 16:46
663 mal angezeigt