Verhältnisse - Detail

Gipfel: Zamangspitze, 2386 m.ü.M.

Route: Überschreitung ab St. Gallenkirch

gemsi

Verhältnisse

15.11.2020
2 Person(en)
ja
Gut
Südseitiger Anstieg bis auf eine kurze schattige Stelle schneefrei und trocken. Im nordexponierten Gratabstieg wie im weiteren Gratverlauf über das Kreuzjoch zur Wormser Hütte dann einige Schneepassagen, die jedoch griffig und ohne Steigeisen begehbar waren. Nordgrat teilweise versichert.

Schneefelder auch im Abstieg über den Herz- zum Schwarzsee. Beide Seen sind bereits zugefroren (was man beim Schwarzsee allerdings erst aus der Nähe erkennt). In der Querung zum Seebligasee Wegspur teils eisüberzogen, lässt sich aber am Rand umgehen. Weiterer Abstieg dann wieder aper.

Für November bestes Wanderwetter mit viel Sonne und ein paar Schleierwolken, in exponierten Bereichen allerdings sehr windig und entsprechend kalt. Perfekte Fernsicht heute. Fast niemanden getroffen auf der gesamten Tour.

Schöne Rundtour, die sich anbietet, wenn die Bergbahnen noch oder schon geschlossen sind. Lang, einsam, abwechslungsreich und durch den Schnee etwas anspruchsvoller als im Sommer.

Halbstündlicher Busverkehr von Schruns nach St. Gallenkirch (bis 19.00 h).

Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
16.11.2020 um 22:39
710 mal angezeigt