Verhältnisse - Detail

Gipfel: Furgghorn, 3451 m.ü.M.

Route: Furgggletscher

Berge gleich Leben

Verhältnisse

22.11.2020
2 Person(en)
ja
Ausgezeichnet
Besser kanns nicht mehr sein! Traumwetter, leichter Wind und teilweise sehr milde Temperaturen.
Firn fahren und 10cm bis 20cm Pulverschnee auf einer tragenden Unterlage.

Da der Aufstieg und die Abfahrt nach Nord-Nordost ausgerichtet ist, hats hier lange Pulverschnee. Der langgezogene Furggengrat gibt diesen Hängen vor starkem Windeinfluss Schutz. Somit trifft man hier meistens ausgezeichnete Schneeverhältnisse an.
Kann weiterhin noch gut gemacht werden. Es versteht sich von selbst, das für diese alpine Skitour eine komplette Gletscher-Ausrüstung mitgehört!

Folgende Touren wurden auch gemacht: Breit- und Matterhorn. Von Wandern wurde das Hirli besucht. Zwei Schneeschuh-Läufer stiegen von Schwarzsee auf den Trockenen Steg.
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Furgghorn (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
LAWINENRISIKO-INDIKATOR VON SKITOURENGURU.CH (PROGNOSE)

Lawinenrisikoindikator anzeigen
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Unterwegs in den Walliser-Alpen. Schweiz.
Kein neuer Berg, keine neue Route, aber eine neue Route auf www.gipfelbuch.ch Sehr empfehlenswert!
Eine Faszination vom Alpinismus besteht darin, es gibt unendlich viele neue Routen und Wege!

Quizfrage: Ganz rechts im Hintergrund sehen wir die Berner-Alpen. Nenne zwei Viertausender? Danke.

Wir sind vom Schwarzsee vorbei am Hirli auf den Furgggletscher, und rechts vorbei am Furggfelsen auf den Gipfel gestiegen.
Wunderschöne und einsame Skitour inmitten der grandiosen Zermatter Bergwelt. Der Aufstieg führt direkt am Fusse der Matterhorn Ostwand hinauf. Man hat einen unbeschreiblichen Blick auf den schönsten Berg der Erde.
Beim Aufstieg und der Abfahrt fanden wir wunderbare Schneebedingungen vor. D.h. Es hatte Firn und frischen Pulverschnee von 10cm bis 20cm auf einer tragenden Unterlage!

Das Furgghorn befindet sich auf der Grenze Schweiz und Italien. Das Panorama ist einzigartig. D.h. von der Mischabelkette, das Monte-Rosa Massiv und die Königskrone sieht man die schönsten Giganten der Alpen!

C`est fantastique!
www.raphaelwellig.ch
Zu diesem Eintrag wurden 2 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
09.12.2020 um 10:28
2556 mal angezeigt