Verhältnisse - Detail

Gipfel: Feldberggebiet, 1493 m.ü.M.

Route: Rinken - Seebuck -Herzogenhorn - Feldberg

Gregor

Verhältnisse

27.12.2020
2 Person(en)
Wenige (5-20 Personen)
ja
Gut
Stürmisch und daher auf den Gipfelhöhen recht einsam.
Massenauflauf nur am Feldbgerpass.
Abfahrt vom Herzogenhorn nach Bernau oben verblasen, Hofmättle und Dorfhang trotz (zu) geringer Schneeauflage pulvrig und erstaunlich gut fahrbar, auch wenn es manchmal unter dem Ski knirscht.
Im Skigebiet Seebuck und Grafenmatt gut
Zastler katastrophal, eingewehter bodenloser Pulverschnee mit Harschdeckel. Sind mehrfach stecken gebliebe, kann mich nicht erinnern dort jemals so schlecht gefahren zu sein.
Ganze Route
Pulverschnee
Gemäss Lawinenbulletin
Wird mit dem angekündigten Neuschnee besser
Wirklich jammerschade, dass der ohne Windeinfluss gefallenen Schnee von Mitte Dezember abgetaut ist. Das wäre die perfekte Unterlage gewesen.
Vielen Dank für den Glühwein am Naturfreundehaus, ein perfekter Ausklang eines stimmungsvollen Tages!
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
28.12.2020 um 07:16
354 mal angezeigt