Verhältnisse - Detail

Gipfel: Rottällihorn, 2913 m.ü.M.

Route: Realp-Stelliboden-Rottällihorn

BERGWISEL

Verhältnisse

17.12.2020
2 Person(en)
Sehr wenige (max. 5 Personen)
ja
Gut
Eines vorneweg: Genügend Schnee auf der ganzen Route. Das Witenwasserengebiet ist sehr gut eingschneit. Praktisch auf alle Skigipfel waren entsprechend Spuren auszumachen.
Start um 08.30 Uhr in Realp, bei wenigen Minusgraden. Es ist eine Ratracspur bis zur Abzweigung nach Schweig vorhanden. Gute und speditive Spur im Steilhang zum Stelliboden hoch. Der SE Grat auf den Gipfel kann bis etwa zur Mitte gut mit Ski bestiegen werden. Dann besser zu Fuss, aber problemlos.
Der grösste Teil der Route liegt derzeit ganztags im Schatten, entsprechend kalte Temperatur. Deshalb noch wunderbare Pulverhänge angetroffen. An manchen Orten aber leichter Winddeckel. Die Steilhänge am Gipfel und unter dem Stelliboden schon ziemlich zerfahren, aber gut zu meistern.
Gr.Leckihorn, Stellibodenhorn, Tälligrat, Lucendro sind alle gespurt.
Sehr gute Fernsicht heute und wolkenlos.
Eine wunderbare Tour mit guten Verhältnissen heute. Trotzdem, für's dunkelgrüne Smiley reichts bei mir nicht ganz, es kann noch besser sein ;-)
Ganze Route
Pulverschnee
Bis zum nächsten Wetterwechsel (am Wochenende?) in etwa gleichbeibend, halt mit jedem Tag mehr verspurt.
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Rottällihorn (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
LAWINENRISIKO-INDIKATOR VON SKITOURENGURU.CH (PROGNOSE)

Lawinenrisikoindikator anzeigen
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Tälligrat und natürlich der Stotzig sind derzeit offenbar viel begehrter, was den Rottälliaspiranten zugute kommt ;-)
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
17.12.2020 um 20:13
2285 mal angezeigt