Verhältnisse - Detail

Gipfel: Iffigenhorn (az), 2378 m.ü.M.

Route: Ab Hubelmatte via Pörisgrat, Lindichäle

Zeller Adrian

Verhältnisse

26.12.2020
3 Person(en)
Sehr wenige (max. 5 Personen)
ja
Gut
Schneeverhältnisse:
Ein "Gut" wegen den teils verborgenen Steinen auf dem Hohberg, ansonsten "Ausgezeichnet"
Hubelmatte 25-30cm, ab Lindi Chäle bis 50cm lockerer Pulverschnee bis auf den Gipfel. Unterlage teils hart, an Sonnenhängen fehlend, auf dem Hohberg unter dem Neuschnee verblasen und unregelmässig. Zum Fahren bei umsichtiger Fahweise sehr schön, Kontakt mit verborgenen/überschneiten Steinen nicht zu vermeiden.

Wetter: Morgens sich auflösender Nebel, danach sonnig, mit wenig Schleierwolken.
Temperatur: Start -5°C, Lindi Chäle -15°C, Gipfel -12°C, Rückkehr -10°C
Wind: Leichter Westwind auf dem Gipfel, sonst windstill

Lawinensituation: Unter dem Neuschnee Schwachschichten und Triebschnee oberhalb 1800m. Keine Alarmzeichen (Wummgeräusche, Spontanabgänge) wahrgenommen
Weiterhin lohnend, wenngleich die Lawinensituation nach dem Sturm unbedingt neu beurteilt werden muss!
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Wie werden GPS-TRacks dargestellt?
Strasse offen bis Hubelmatte, weiter Richtung Iffigenalp nicht geräumt.
Die Hänge am Pörisgrat bieten auch sehr schönen Pulverschnee.

Eigentlich stand heute das Lauener Rothorn über den Pörisgrat auf dem Programm.
Leider blieb aber zuhause ein paar Tourenskis stehen, so dass Janik an der Lenk rasch ein Paar Pistenskis mit Schneeschuhen mieten musste/konnte (Herzlichen Dank an Dani vom Strubel-Sport für die spontane Hilfe!). Dies bedeutete aber im knietiefen Pulverschnee erhöhte Anstrengung und wir entschieden uns daher auf dem Pörisgrat auf das Iffigenhorn auszuweichen.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
27.12.2020 um 13:37
1148 mal angezeigt