Verhältnisse - Detail

Gipfel: Standflue, 1978 m.ü.M.

Route: Normalroute ab Faltschen

Berge gleich Leben

Verhältnisse

27.12.2020
5 Person(en)
ja
Ausgezeichnet
Wetter: Hohe Bewölkung. Die Sichtverhältnisse waren gut!
Temperatur: -5 Grad beim Start in Faltschen um 8.00 Uhr. -10 Grad auf dem Gipfel. Wir hatten noch keinen Wind auf der Tour. Bei den angekündigten Sturmwinden war es selbstverständlich, das man rechtzeitig. d.h. früh startet.

Aufstieg und Abfahrt: 20cm bis 40cm wunderbarer Pulverschnee. Dieser war ohne Windeinflussg gefallen. Besten Dank für die ausgezeichnet angelegte Spuranlage.
Kann weiterhin noch gut gemacht werden. Wunderbar hats jetzt Neuschnee gegeben! Jetzt kann man in den Berner Alpen ausgezeichnet tolle Skitouren unternehmen. Es bieten sich momentan viele schöne Skitouren Möglichkeiten an!
Wenn nicht jetzt gehen! Wann dann? Hoffen wir das es noch mehr Neuschnee gibt, und das der Kinder und Familien freundliche Skilift in Faltschen in Betrieb genommen werden kann.
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
LAWINENRISIKO-INDIKATOR VON SKITOURENGURU.CH (PROGNOSE)

Lawinenrisikoindikator anzeigen
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Unterwegs in den Berner Alpen. Schweiz.
Quizfrage: Wie heisst die markante Bergspitze auf dem ersten Foto? Dieser Berg bietet eine wunderbare Skitour oberhalb von Reichenbach und Frutigen. Danke.

Herrliche und abwechslungsreiche Skitour hoch über dem Thunersee! Das wunderschöne Panorama zeigt die Vielfalt der Schweiz.
Der Blick schweift bis zum Chasseral, ins Mittelland, Thuner- und Brienzersee, sowie den Berner Alpen. Auf kleinstem Raume sieht man die verschiedensten Landschaften!

Die Berner Alpen sind eine Gebirgsgruppe der Westalpen in der Schweiz in den Kantonen Bern, Wallis und Waadt. Sie bilden eines der ausgedehntesten und herausragendsten Gebirgsmassive der Alpen zwischen dem Berner Oberland im Norden und dem Rhonetal im Süden.
Die Berner Alpen sind stark vergletschert. Die beiden längsten Eisströme der Alpen, der Aletsch- und der Fieschergletscher, fliessen auf der Südseite der Berner Alpen ins Wallis ab. Der höchste Berg ist das Finsteraarhorn mit einer Höhe von 4274m. Am bekanntesten und am weitesten sichtbar ist das Dreigestirn aus Eiger, Mönch und Jungfrau.

Ich wünsche allen ein gutes neues Jahr 2021. Mit vielen schönen Bergtouren!
Bleibt gesund!

C`est fantastique!
www.raphaelwellig.ch
Zu diesem Eintrag wurden 6 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
28.12.2020 um 17:16
2136 mal angezeigt