Verhältnisse - Detail

Gipfel: Waldburg, 772 m.ü.M.

Route: Waldbg.-Sportpl. – Teichacker – Ershaus - Reichermoos – Letze - Waldspielplatz – Damoos – P 693,3 – Windbühl – Spehner – Damoos – Letze - Roßwies (Wildgehege) – K 7989 – Blauensee – Scheibensee – Kesenweiler – Forstenhausen - Teichacker – Waldbg.-Sportpl.

AndréTT

Verhältnisse

16.01.2021
1 Person(en)
Sehr viele (über 50 Personen)
ja
Ausgezeichnet
Tourenbeginn um 08:00 Uhr bei -5°C unter bedecktem Himmel und tagsüber herrschenden diffusen Lichtverhältnissen. Lediglich nach dem Mittag hellte es für 1,5 Stunden auf. Bis auf die 2 km lange Loipe „Feld“, die 5 km lange Loipe „Blauensee“ und 1 km lange Verbindungsroute „Marktanner“ waren die Routen mit dem Loipengerät präpariert worden. Die Loipen sind geeignet für Skating und Klassik-Fahrstiel. Die Blauensee-Route fuhr ich cross country durch 30 cm Pulver-Schnee, was erheblich mehr Zeit bedarf. Größtenteils konnte ich eine Schneeschuhtour von 2 Personen nutzen und eine LL-Spur von einem Einzelläufer. Am Ende begegnete ich zwischen Scheibensee und Kesenweiler 3 Leuten im Gegenverkehr.
Ganze Route
Pulverschnee
Die Loipe wird ehrenamtlich von den Freunden des SC Vogt betrieben. Spenden der Benutzer sind erwünscht, um auch das 80 T€ Loipengerät in Schuss zu halten. Regelmäßige Nutzer können auch das Jahrespickerl (€ 15,00, Stand 2021) erwerben. Während der Corona-Restriktionen ist die Flutlichtloipe in Vogt nur tagsüber in Betrieb.
Lange nicht so viel Schnee vor der Haustür gehabt. Wenn die Ländergrenzen nur noch mit unsinnigen Quarantäne-Auflagen passierbar sind, in den Bergen höchste Lawinenwarnstufe herrscht, Hochschwarzwaldstraßen zum Teil gesperrt sind wegen Schneebruch, östlich des Allgäus die Landkreise sich mit fragwürdigen, verwaltungsrechtlich unzulässigen Einreiseverboten absondern, bleibt wenigstens die Alternative bei diesen Schneeverhältnissen, die Langläufer mal wieder anzuschnallen und in flacheres Gelände vor der Haustür auszuweichen. Morgens war ich fast allein unterwegs. Ab Vogt wurde es reger und auf dem Rückweg war die Verbindungsloipe gut frequentiert. Leider war die Burg geschlossen und der Hochnebel versagte den Blick zu den Voralpen.
Zu diesem Eintrag wurden 7 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
05.03.2021 um 01:35
2110 mal angezeigt